anorganisches Chlor aus welchen Shop / Link

Wasserprobleme, Wasserchemie, Wasserpflegemittel, Desinfektion mit Chlor oder Brom, alternative Desinfektion z.B. mit Sauerstoffpräparaten etc.

Moderator: Amateur

Antworten
frankenandi
Beiträge: 85
Registriert: 03.05.2009, 18:27
Wohnort: Unterfranken

anorganisches Chlor aus welchen Shop / Link

Beitrag von frankenandi »

Hallo
Da ich letztes Jahr trotz perfektem PH wert ,viel Filtern ,Algizid und Chlorung Algen hatte , gehe ich davon aus , das ich durch mein relativ billiges Chlorgranulat zu viel Stabilisator ( Cyanursäure ) im Pool hatte . Will deswegen jetzt evtl. auf anorganisches Chlor umstellen , brauche jedoch mal eine Bezugsquelle . Gibt es das als Granulat , bzw. als Tabs ? Evtl. brauche ich auch einen Cyanursäuretester , falls ich doch beim normalen CL bleibe und muß dann halt entsprechend Wasser nachfüllen . Wo bekomme ich die beiden Sachen mit konkretem Link her
`Danke für Info.
Gruß
Andi
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3855
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo andi,

das halbe schwimmbecken ller machen reicht meist um den cyansäurewert zu senken.
das HTH Cl .... tj da musst du mal suchen, wo es billig ist.


mit freundlichen grüßen
Axel
frankenandi
Beiträge: 85
Registriert: 03.05.2009, 18:27
Wohnort: Unterfranken

Beitrag von frankenandi »

Hallo Axel

Das mit mal eben halben Pool leeren ist halt so eine Sache auf dem Campingplatz . Entweder flute ich die Nachbarn aus ihren Wohnwagen oder die Campinplatzbetreiber maulen wegen Abwasserkosten . Außerdem muß ich mit Brunnenwasser aus geschlagenem Rohrbrunnen mit einem Hauswasserwerk befüllen .......da ist dann fast das halbe Wochenende hinüber .
Anorganisches Chlor ist schon deutlich teurer , aber mit Algen kämpfen ist halt nicht gerade mein Lieblinghobby , sowieso nicht wenn´s schön heiß ist und man eh baden will .
Ich habe aber eine Adresse gefunden , die alles haben , auch Langzeitsticks / Pulver und Granulat . http://www.schwimmbadshop.com/de/dept_2 ... lorit.html
Ist der Verbrauch von anorganischem Chlor dann deutlich höher , da es ja nicht so stabilisiert ist wie das normale Chlor ?( Glaub ich an Kalk gebunden ).

Gruß
Andi
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3855
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo andi,

nein so ist es nicht, weil nur der Cl-anteil im präparat maßgebend ist.
nicht alle präparate haben den gleichen Cl-anteil. der schwankt von irgendwas unter 50% oder etwas über 60 %oder knapp 90%.

der stabilisator wird nicht zur desinfektion benötigt.

mit freundlichen grüßen
Axel
frankenandi
Beiträge: 85
Registriert: 03.05.2009, 18:27
Wohnort: Unterfranken

Beitrag von frankenandi »

Hallo Axel

ich meinte auch nicht wegen der Konzentration des CL , sondern wegen der schnelleren Zersetzung / Verbrauchs bei Lichteinfall / höheren Temüperaturen u.ä. ohne Stabilisator . Ich möchte sicherlich nicht noch Cyanursäure zu nichtorganischem CL zugeben müsse , damit es länger wirkt . Würde dann eher komplett auf diese Langzeitsticks umrüsten und ganz weg von Granulat . Bräuchte halt noch was zum Stoßchloren falls nötig .....könnte da dann evtl das vorhandene normale organische nehmen , da eh noch keine Cyanursäre im Pool ist ?? Sollte doch dann auch funktionieren , oder??
Gruß
Andi
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3855
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo andi,

grundsätzlich brauchst du kein Cl im wasser um zu baden.
heißt nicht ständig 3 ppm .... sondern z.b. abends nach angabe Cl reingeben .... nächsten tag nix machen ....übernächsten tag mal eine kontrollmessung .... dann bei fast 0 ppm abends wieder Cl zugeben.


mit freundlichen grüßen
Axel
Antworten