Umzug und nun ein kleines Plantschbecken im garten

Beckeneinbauteile wie Düsen, Skimmer, Scheinwerfer, Überlaufrinnentechnik, Verrohrung, Filtertechnik, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
MattesKr
Beiträge: 2
Registriert: 19.03.2012, 23:00
Wohnort: Germany

Umzug und nun ein kleines Plantschbecken im garten

Beitrag von MattesKr »

hallo wir sind umgezogen und haben einen kleinen pool im garten
(ehm besitzer meinte ca. 80.000 liter)

also ich habe keine Technik für das kleine Plantschbecken... würde mir diesen gerne Fit machen!!

leider finde ich nirgendswo halbwegs bezahlbare Sandfilter im Internet.

Also bleibt mir nichts anderes übrig als das doofe ding selbst zu basteln :)
hat jemand einen Tipp für mich oder eine Bauanleitung... mit einer Kleinen kostenübersicht?

grüße aus Krefeld
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3855
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo,

also " klein " ist relativ. 80.000 Ltr = 80 m ³ is nich klein ! also mal zum vergleich 8 x 5 x 2 m.
klein ist 16 m³ oder 20 m³ oder 30 m³.

filteranlagen ... was ist bei dir billig ( peiswert ). also um 500 € solltest du dir die schon kosten lassen.
bei ebay bekommst du häufig müll oder es wird mit angaben geprotzt, die aber nur augenwischerei sind.

mit freundlichen grüßen
Axel
MattesKr
Beiträge: 2
Registriert: 19.03.2012, 23:00
Wohnort: Germany

Beitrag von MattesKr »

.... was würde denn was selbstgebautes kosten?
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3855
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

.... kommt darauf an wo du kaufst ...

mit freundlichen grüßen
Axel
chradtke
Beiträge: 16
Registriert: 30.01.2012, 09:45
Wohnort: Lörrach

Beitrag von chradtke »

Hi

also mir ist nicht ganz klar, was du an einer Sandfilteranlage selbst bauen möchtest.
Bist du dir über die technischen Details im Klaren?

Der Filterkessel hat unten am Boden solche Sieb-Finger, die zwar das Wasser raus lassen, aber den
Sand zurückhalten. Mit etwas handwerklichem Geschick lässt sich das noch am ehesten realisieren.

Ein 6-Wege-Ventil baust du aber normalerweise nicht selbst.
Und eine entsprechend Leistungsfähige Pumpe ist auch nicht billig zu bekommen und schon gar nicht selbst herstellbar.

Bei allem musst du bedenken, dass verwendete Metallteile korrossionsbeständig sind und Chlorwasser vertragen müssen.

Also wenn du tatsächlich einen 80.000 Liter Pool hast, dann ist das ein riesiges Loch im Garten.
Rein rechnerisch bei ca. 1,50m Wassertiefe: 80.000 Liter / 1,5m = 53 Quadratmeter Oberfläche.....das wäre dann z.B.
ein Becken mit 10m Länge und rund 5,50m Breite.

Vielleicht meinte er ein 8.000Liter-Becken.....was dann wirklich klein wäre....ist eigentlich ein Planschbecken für Kinder.
Dafür reicht ne kleine Sandfilteranlage.
In Chinaqualität schon für 100€ zu bekommen.
In guter Qualität ab ca. 200€.

Eine Anlage, die ein 80.000Liter Becken umwälzen kann, wird dich ca. 1500-2000€ kosten.
Die verschlingt dann auch richtig Strom.....ca. 1kWh.....bei einer Filterlaufzeit von durchschnittlich 8 Stunden am Tag,
sind das dann 8kWh am Tag......bei einer 180 Tage-Saison sind das dann 1400kWh = ca. 300€ Extra-Stromkosten.

Alles klar?

Gruss Christian
Antworten