Riss in altem Betonpool abdichten

Beckeneinbauteile wie Düsen, Skimmer, Scheinwerfer, Überlaufrinnentechnik, Verrohrung, Filtertechnik, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
FelixSV
Beiträge: 2
Registriert: 16.04.2012, 17:32

Riss in altem Betonpool abdichten

Beitrag von FelixSV »

Hallo zusammen!

Es handelt sich um einen ca. 40 Jahre alten Beton-Pool, ohne Folien, Matten oder dergleichen ausgekleidet, der bis vor drei Jahren auch noch dicht war. Vermutlich bildete sich der Riss in den letzten Sommern, in denen der Pool den Sommer über nicht befüllt war. Der Riss ist ca. 2mm breit, Länge ca. 2m, er zieht sich vom Poolboden über eine Seitenwand bis ganz nach oben.

Da der Pool wie gesagt schon so alt ist lohnt sich meines Erachtens keine allzu teuren Maßnahmen, zudem möchte ich die Reperatur selbst durchführen, vom handwerklichen her müsste es kein Problem sein.

Wäre es möglich, den Riss sauber aufzuflexen (auf ca. gleichmäßige 3mm) und ihn dann mit einem speziellen Silikon abzudichten? Sorry wenn es sich blödsinnig anhört, bin Laie auf dem Gebiet und was wirklich passendes habe ich mit der Forumsssuche nicht gefunden, da keiner mehr einen so alten, "reinen" Betonpool hat.

Bin für hilfreiche Antworten dankbar!

Gruß aus dem Allgäu

Felix
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3847
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo felix,

solange du nicht weißt was das ist, ist alles nur hypotetisch.
so laääst sich auch kein vorschlag anbringen.

mit freundlichen grüßen
Axel
Amateur
Beiträge: 333
Registriert: 02.07.2004, 10:14

Beitrag von Amateur »

Hallo Felix,

wenn der Riss wirklich durch den ganzen Querschnitt geht wird sowas üblicherweise mit Epoxidharz verpresst. Silikon funktioniert absolut nicht. Bleibt die Frage nach der Ursache für den Riss. Ein wenig Sommersonne halte ich bei so einem alten Pool für ausgeschlossen. Sind da größere Bäume in der Nähe?

Gruß,
Andreas
FelixSV
Beiträge: 2
Registriert: 16.04.2012, 17:32

Beitrag von FelixSV »

@ Axel
Was meinst du denn mit "solange du nicht weißt was das ist"? Versteh ich jetzt leider nicht ganz. Wenn es hilft, könnte ich auch einige Bilder von dem Pool und dem Riss einstellen.

@ Amateur
Ja, da sind größere Bäume in der Nähe, allerdings schon sehr lange, ich vermute nicht das der Riss durch Bewegungen des Erdreichs, beispielsweise durch Wurzeln, verursacht wurde.
An Epoxidharz dachte ich auch schon. Ich habe mir jedoch gedacht, das diese Verbindung zu starr ist, da das Harz ja vollkommen unflexibel ist, wenn es ausgehärtet ist. Kann man irgendwo genauer nachlesen, wie so etwas zu machen ist?

Gruß
Amateur
Beiträge: 333
Registriert: 02.07.2004, 10:14

Beitrag von Amateur »

Hallo Felix,

da gibt es verschiedene Methoden. Bei einer üblichen Technik zur Sanierung undichter Keller (weiße Wanne) wird der Beton angeschliffen und der Riss an der Oberfläche etwas aufgefräst. Danach wird der Flankenbereich des Risses grundiert und mit Zweikomponenten-Epoxidharz verfugt. Damit sorgt man dafür, das beim anschließenden Verpressen das Injektionsharz nicht aus dem Riss quillt.
Für die eigentliche Verpressung werden in den Riss an mehreren Stellen Injektionskanäle gebohrt, in die dann Injektionspacker eingebaut werden. Anschließend wird unter hohem Druck Polyurethanharz in den Riss gepresst. PU-Harz wird nicht ganz so glashart wie Epoxid. Außerdem haftet es auch gut an feuchtem Beton.

Für das ganze braucht man aber schon einiges an Anlagentechnik und es ist auch nicht ganz billig. Eine Einhängefolie kostet wahrscheinlich weniger.
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3847
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo felix,

ist es farbe ? wenn ja welche ?
oder ist es GFK ?

beton - verpressen wäre eine möglichkeit.

mit freundlichen grüßen
Axel
Antworten