Kostenbeispiele Schwimmbad im Keller

Beratung, Planung, Projektierung, Bauablauf, Kosten, etc.

Moderator: Amateur

Antworten
flintstone
Beiträge: 2
Registriert: 19.04.2012, 08:47

Kostenbeispiele Schwimmbad im Keller

Beitrag von flintstone »

Hallo zusammen,

Wir überlegen, bei unserem Neubau eventuell ein Schwimmbad im Keller zu bauen (Größenordnung 20-40 m2), und möchten eine Idee haben, wie viel dies ungefähr kosten kann, bevor wir überhaupt mit diesem Vorhaben zum Architekten gehen. Alle Antworte, die ich hier im Forum zu ähnlichen Fragen zurückfinde, sind im Sinne von "Es hängt davon ab...", was uns natürlich nicht viel weiter bringt. Deshalb möchte ich die Frage anders stellen: könnten einigen von Euch, die bereits im Keller ein Schwimmbad gabaut haben, beschreiben was alles enthalten ist (Schwimmbad, extra Maßnahmen beim Kellerbau, Technik zur Wasserfüllung, Wasserheizung, Reinigung, Entlüftung,...) und was es gekostet hat?

Im Voraus besten Dank.
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo,

also was das bauwerk kostet ist ortsabhängig - hängt ja auch von allem drum und dran, und den voraussetzungen ab.
die reine schwimmbadtechnik würde so etwa 5 - 8000 € kosten.
die schwimmbadkosten sind abhängig vom was ... also folie oder gfk - deine größe ist nun noch waage.
40 m² schwimmbadfläche oder oberfläche ?

mit freundlichen grüßen
Axel
flintstone
Beiträge: 2
Registriert: 19.04.2012, 08:47

Beitrag von flintstone »

Es wird wahrscheinlich GFK. Und die 20-40 m² (oder 15-50 m², damit ich mich hier nicht gleich zu sehr fest setze...) wäre Schwimmbadfläche. Aber so weit sind wir im Moment noch nicht; ich wollte vorerst mal an konkrete Beispiele sehen, was in der Praxis wirklich bezahlt wird für ein Schwimmbad im Keller, mit alles drum und dran. Dass es ortsabhängig ist, sehe ich schon ein, aber wenn beispiele aus verschiedenen Orten kommen, sollte es doch möglich sein, sich eine grobe Idee zu formen.
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo,

ja das stimmt schon, nur hier wirst du so viele user nicht finden.

aber frag mal hier .... http://www.pooldoktor.net/forum


mit freundlichen grüßen
Axel

neben einem GFK - fertigschwimmbecken gibt es ja noch die möglichkeit ein bauwerk zu beschichten .
hier ist man völlig frei in größe, form und farbe ... siehe dazu meine HP
Advesed
Beiträge: 8
Registriert: 13.03.2014, 10:11

Re: Kostenbeispiele Schwimmbad im Keller

Beitrag von Advesed »

Zu den Kosten vom Bau kommen die jährlichen Kosten hinzu. Das Wasser sollte von Zeit zu Zeit erneuert werden. Pflegemittel und die Säuberung kosten Geld und den Strom sollte man nicht vergessen. Aber bei allem, hat man ja die Qual der Wahl. Bei einem Punkt kann ich dir vielleicht helfen, wenn du einfach billige Stromanbieter im Vergleich finden kannst. Strom wird nicht günstiger-eher immer teurer und da ist es schon gut, wenn man einen Vergleich macht.
Benutzeravatar
Grummschel
Beiträge: 5
Registriert: 01.04.2014, 08:22

Re: Kostenbeispiele Schwimmbad im Keller

Beitrag von Grummschel »

Na ja gut, der Stromanbieter wird ja letztlich der gleiche sein, den man eh schon hat oder nicht?
"Der Herr sagt, mich kriegt er schon wieder hier raus. Aber er ist ziemlich sicher: du bist im Arsch."
Baldur
Beiträge: 2
Registriert: 04.04.2014, 10:35

Re: Kostenbeispiele Schwimmbad im Keller

Beitrag von Baldur »

Der Stromanbieter ist allerdings ein nicht unwichtiger Faktor. Der Stromverbrauch ist ja nicht gering bei dem Unterhalt eines Schwimmbeckens. Da ich die Schwimmbadtechnik nachhaltig anwenden möchte, habe ich mir schon über alternative Möglichkeiten Gedanken gemacht. Jedenfalls sind aber die Alternativen auch zumeist auf Strom angewiesen. Wie kann ich die Pumpe etc ohne Strom aus der Steckdose betreiben?
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Re: Kostenbeispiele Schwimmbad im Keller

Beitrag von Axel Zdiarstek »

@ baldur,

mit einer Kurbel :lol: nicht.
Du könntest z.B. die Badu-eco als Filterpumpe verwenden.
Keine Entfeuchtungstruhe, sondern eine AF Anlage verwenden.

Kostet im Augenblick einen größeren Haufen Geld.
Wenn du aber nicht auf Billigheimer setzt ( um Geld zu sparen ) halten die Geräte auch locker 20 Jahre.
Also amortisiert sich das in dieser Zeit locker.


Axel
Baldur
Beiträge: 2
Registriert: 04.04.2014, 10:35

Re: Kostenbeispiele Schwimmbad im Keller

Beitrag von Baldur »

Vielen dank Axel für die Informationen. Habe mir mal die Pumpe angeschaut, sieht sehr interessant aus. Muss mich allerdings nochmal belesen, was genau eine Permanentmagnetmotor-Pumpe ist, aber das kriege ich hin!

Allgemein ist mein Ziel, beispielsweise durch "eigenen" Solarstrom die Anlagen zu betreiben. Wenn das nicht reichen sollt, möchte ich gerne auf Ökostrom zurückgreifen.
Benutzeravatar
Ponsirius
Beiträge: 15
Registriert: 15.07.2013, 22:48

Re: Kostenbeispiele Schwimmbad im Keller

Beitrag von Ponsirius »

Hallo Baldur,

hast du denn schon Solarzellen beziehungsweise eine Photovoltaikanlage bei dir (auf dem Dach beispielsweise?). Dann würde das sicherlich über diesen Strom funktionieren.

Oder du guckst dir mal diese schwarzen Matten an, durch die das Wasser geleitet und in die Sonne gelegt wird, wenn du auch eine Alternative für die Wassererwärmung suchst. Aber vom Ergebnis ist das natürlich nicht ganz so zuverlässig.

In Sachen Ökostrom informiere dich am besten bei https://www.wemio.de/produkte/wemio-oekostrom.html. Dort findet man ein paar interessante Darstellungen.

Außerdem kannst du auch oben auf den Reiter zu "Energie sparen" gehen, dort wird Schwimmbadtechnik angeboten, die für dich interessant sein könnte. :)
Antworten