Betonbecken - Dehnfugen abdichten

Beckenkörper, Bauweise, Abdichtung (Folie Polyester etc.), Fliesen, Beton-Sanierung, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
XP-Systemfehler
Beiträge: 2
Registriert: 21.07.2005, 10:44
Kontaktdaten:

Betonbecken - Dehnfugen abdichten

Beitrag von XP-Systemfehler »

Hallo!

Wir haben ein Betonbecken mit Abmessungen L=11m, B=5m T=2m. Die Bodenplatte und die Wände sind aus Wasserundurchlässigem Beton (WU-Beton). Die Bodenplatte ist komplett von einer Dehnungsfuge umgeben. Breite dieser Fuge etwa 4 cam. Diese Fuge wurde mit Bitumen vergossen. Durch die recht großen Temperaturschwankumgem (leeres Becken im Winter und Frühjahr) haben sich nun große Risse und auch Blasen zwischen Bitumenfuge und Betonplatte gebildet. Hat jemand erfahrungen, wie diese Fuge besser als mit Bitumen abgedichtet werden kann? Ich habe bereits überlegt den Fugenberecih mit MEM FIX DICHT zu überstreichen, habe jedoch starke Zweifel, dass diese recht dünne Schicht dem großen Wasserdruck standhalten kann.

Meine Lösungsansätze:
1.) Mit einem Brenner die Bitumendichtung komplett aufschmelzen um neuen Kontakt zum Beton herzustellen.

oder

2.) Bitumern bei Kälte herausstellen und Fuge mit Silikon abdichten

Kann irgendwer Tipps geben? Vielen Dank.
Martin Weilmann

Wir verkaufen zwar (noch) kein Poolzubehör aber ein Besuch lohnt trotzdem www.gimahhot.de
mac-harry
Beiträge: 1
Registriert: 27.08.2005, 19:45
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von mac-harry »

Hallo,
als Bauingenieur kann ich es nicht glauben, dass bei einem WU-Betonbecken tatsächlich zwischen Sohle und Wand eine Dehnungsfuge ausgebildet sein soll. Wahrscheinlicher ist eine ARBEITSFUGE, und in der sollte es keine Bewegungen geben. Wenn dort aber mit Bitumen gearbeitet wurde, ist die Fuge fachgerecht nicht mehr zu schließen.
Das Bitumen ist nicht gänzlich zu beseitigen-> Silikon wird nicht haften!
Wenn die Fuge wirklich unglaubliche 4 cm breit sein sollte, wäre ein Lösungsvorschlag, sie mit Ton (aus dem Teichbau) auszustopfen nachdem die schwarze Masse möglichst komplett beseitigt ist. Ton quillt wenn er nass wird und dichtet sehr zuverlässig. In den Wand-Sohle-Ecken sollte auch nicht soviel Wasserbewegung sein, dass er ausgespült wird.
Frage: Warum wird das Becken überhaupt ganz entleert?
Viele Grüße
Harald
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo .....,
silikon ist auch nicht besser wie bitumen !
silikon enthält silikonöl, welches ein trennmittel ist......
beides zu entfernen geht mit einer diamanttrennscheibe am besten ....
großzügig wegschneiden.

mit freundlichen grüßen
Axel
Antworten