Eine erste Frage

Wasserprobleme, Wasserchemie, Wasserpflegemittel, Desinfektion mit Chlor oder Brom, alternative Desinfektion z.B. mit Sauerstoffpräparaten etc.

Moderator: Amateur

Antworten
Barschi
Beiträge: 3
Registriert: 04.11.2012, 22:59

Eine erste Frage

Beitrag von Barschi »

Hallo liebe Forumianer,

ich habe leider keinen Abschnitt entdecken können, wo man sich als neues Mitglied dieses Forums vorstellen kann. Deswegen denke ich mir, ich werde mich kurz vorstellen und dann direkt meine Frage stellen. Gleich vorweg, wir haben noch keinen Pool, doch ist er in Planung und er nimmt immer mehr Gestalt an.

Ich bin der Frederik, 27 Jahre alt und studiere in Hamburg. Meine Eltern wohnen eine gute Stunde von mir entfernt, wobei sich mein Vater nun diesen Pool in den Kopf gesetzt hat. Witzigerweise ist mein Vater viel unterwegs und da meine Mutter den Pool gar nicht soo gern möchte, wird sie sich auch gar nicht damit beschäftigen – was Instandhaltung etc. angeht. Mein Vater ist aber der festen Meinung, sobald der Pool erst mal steht, verursacht er (fast) keine Arbeit mehr. Insofern weiß ich schon jetzt (da ich nicht von dieser These ausgehe, nachdem ich schon etwas gelesen habe), dass es auf mich drauf ankommen wird und so stöbere ich nun bereits ein wenig im Netz umher und lese mir einiges an, damit der Pool auch ein wirklich schönes Erlebnis auf Dauer bleibt. :D

Kurz zum Pool. Erst wollten wir den entweder in den Keller oder offen in den Rasen setzen. Jetzt sind wir aber schon soweit, dass wir ihn zwar in den Rasen setzen, aber wir werden ihn überdachen (so eine Art Wintergarten) und ihn direkt neben das Haus stellen, so dass man keinen Fuß nach draußen setzen muss. Auch hatte ich etwas von Hochleistungskollektoren gelesen, die das Pufferwasser hochheizen sollen – damit sind keine Solarkollektoren gemeint, oder? Auch wenn die eigentliche Frage noch folgt, habe ich hierzu schon zwei Fragen.
Was muss man bei der Überdachung beachten – nur einen Wintergarten bauen, wird’s wohl nicht sein, da gibt’s sicher Unterschiede, so dass man später mehr Energie sparen kann?
Was sind Hochleistungskollektoren und was ist Pufferwasser, würdest ihr bei so einem Neubau noch mehr praktische Sachen beachten, die Energie sparen und das Wasser angenehm warm werden lassen?


Meine eigentliche Frage bezieht sich aber auf die Wasserpflegemittel - man braucht ja sooo einiges. Gibt es dafür vielleicht irgendwie ein „1-mal-1's“ der wichtigsten Dinge und was man darüber wissen muss? Brauche ich eigentlich Flockungsmittel, obwohl der Pool ja letztlich überdacht ist und in diesem Sinne quasi gar nichts in den Pool gelangen kann (Fliegen, Blätter, Insekten, anderer Dreck)? Die Flockungsmittel sind ja auch Abhängig davon, welche Filter man nutzt - richtig? Was würdet ihr da empfehlen – Sandfilter hatte ich gelesen, sind nicht so effektiv wie die anderen?

Danke...
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo frederik,

hier bekommst du auch keine besseren antworten ....


mit freundlichen grüßen
Axel
Benutzeravatar
bosco
Beiträge: 7
Registriert: 11.11.2012, 15:41

Beitrag von bosco »

Hallo,
das mit den Wasserpflegemitteln würde mich auch interessieren. MEin Pool ist ja auch noch in der Planung, und bisher habe ich alles gehört von "Da mache ich fast nix" bis "megaaufwand". Ich hoffe, mir hier ein Bild machen zu können.
Bosco
alles wird gut...
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo bosco,

man kann so oder auch so ...

also der ph-wert muss schon stimmen ( 7,2 ).
dann kannst du entweder mit chlor, sauerstoff oder brom desinfizieren.
es geht auch mit UV-C licht oder ozon oder mit einer salzanlage.

der aufwand ist unterschiedlich, aber machen musst du schon was .... wegen der hygiene ( den kleinen niedlichen keimen ).
guggst du hier ...http://www.pooldoktor.net/forum/grundla ... t4515.html


mit freundlichen grüßen
Axel
Benutzeravatar
maxxyx
Beiträge: 9
Registriert: 06.01.2013, 13:08

Beitrag von maxxyx »

also uvc ist sicher die Alternative für alle, die nicht mit Chlor oder anderen Chemikalien reinigen wollen. Es ist aber auch die teurere Variante. Man kann hier schnell mal ein paar hundert Euro loswerden. Man muss es eben abägen. Gelbeutel gegen den Rest...
Antworten