Der eigene Pool ...

Beratung, Planung, Projektierung, Bauablauf, Kosten, etc.

Moderator: Amateur

Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Re: Der eigene Pool ...

Beitrag von Axel Zdiarstek »

Hallo Hans Peter,

kann deine Meinung leider nicht teilen.
PP, wenn es richtig gemacht wurde gehen die Nähte auch nicht auseinander.
PP ist ein Werkstoff der so schnell nicht kaputt zu bekommen ist.
GFK hingegen, da gibt es so viele Amateure, die da herum basteln ... ja ich meine Betriebe !
Wenn du mal meine HP durchblätterst siehst du was ich meine.
Die meisten GFK-Fertigteilbecken geben bei 27°C Wassertemperatur auf, ich kann bis 60°C Wassertemperatur - nun überleg mal ...

Axel
hans_peter
Beiträge: 10
Registriert: 17.11.2016, 11:47

Re: Der eigene Pool ...

Beitrag von hans_peter »

Hallo Axel,

"PP, wenn es richtig gemacht wurde" ein Hammerargument :)

Wen ein GFK oder Folienbecken "richtig gemacht wurde" dann ist es auch ein sehr gutes Produkt

Sag mir bitte wie viel Jahre Garantie geben die PP Hersteller?

Zu deiner Bemerkung "Amateure" gibt es sehr, sehr viele. Wen die PP Bauweise so lange wie GFK ist wir diese auch viele Bastler haben.

Deine Seite habe ich gesehen und ich habe 2 fragen:
1. Du meckerst das du viel Arbeit bei Sanierung von GFK hast, wie alt sind den die Becken?
2. Bis du ein Händler/Hersteller von PP Becken?

Und die letzte Bemerkung ist ......, interessant. Wer will das Wasser im Schwimmbecken auf 60'C erhitzen und wofür? Wen der Hersteller eine Härtekammer hat und kein "Bastler" ist werden die Becken zehnmal so gut wie ein PP Becken!

Zum ende wieso kauft überhaupt jemand solchen sch.... und meckert dann später?
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Re: Der eigene Pool ...

Beitrag von Axel Zdiarstek »

Hallo Hans Peter,

die Zeit zwischen Herstellung und erstem Schaden ( meist Osmose ) beträgt von 3 Jahren bis 25 Jahre.
Das eine ist z.B. Baslux , das andere ist Bahama.
Auch wenn die ersten sagen sie verwenden eine Glecoat Spritzmaschiene von BÜFA ... was nutzt das beste Gelcoat ( geht bei denen nur bis max. 27°C ) wenn der Rest Scheiß ist.
Handlamienierte vor Ort Becken - ich kenne welche die sind inzwischen 55 Jahre alt - 2 mal oberfläche überarbeitet.
Garantie gibts bei den Herstellern 2 Jahre.
Gewährleistung ( wenns vor Ort beschichtet wurde, bzw von einer Firma aufgebaut wurde ) gibts dann ( nur dann ) 5 Jahre.
Ich stelle kein PP her ....

Axel
hans_peter
Beiträge: 10
Registriert: 17.11.2016, 11:47

Re: Der eigene Pool ...

Beitrag von hans_peter »

Hallo,

du sagst 3-25 Jahre, da stimme ich nicht ganz ein den die Pools von den Billiganbieter haben manchmal schon nach der ersten Badejahr.

Mit welchen Firmen/Hersteller hast du noch Erfahrung wegen der Sanierung?

Du sagst selber 55 Jahre hat ein GFK Schwimmbecken und die PP Hersteller geben nur 2-5 Jahre, wieso meinst du das die PP besser sind den ich kann es weiter nicht verstehen?

Ich glaube es ist mehr eine frage von Hersteller nicht der Technologie?
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Re: Der eigene Pool ...

Beitrag von Axel Zdiarstek »

Hallo Hans Peter,

bei GFK kommte es einzig und allein auf das verarbeitete Material drauf an.
Es gibt Harze die bis 24°C ( Bootsbau ) , Harze bis 27°C , Harze bis 30°C und Harze bis 60°C dauerwasserstabil sind.
Desweiteren ist die verarbeitete Glasmatte ausschlaggebend. Emulsionsgebundene Harze bekommen Osmose, Pulvergebundene nicht !
Es ist eigendlich schon 50 Jahre bekannt, das das ( Glasmatte ) so ist.

Irgendwo muss das " billige " ( nicht preiswerte ) ja herkommen !

PP ist hingegen ein homogener Werkstoff ohne Füllstoffe.
PP muss nicht gleich PP sein ( ist ja bei PVC auch so ) ....
Ich habe nichts von Garantie geschrieben, sondern von realer Haltbarkeit.
Hierunter zähle ich auch Osmose und die habe ich schon bei 3 Jahre alten GFK-Schalen gesehen, bearbeitet.

Axel
Jorgi
Beiträge: 1
Registriert: 14.01.2017, 21:03

Re: Der eigene Pool ...

Beitrag von Jorgi »

Wir würden uns gerne dieses Jahr den Traum vom eigenen Pool erfüllen.

Leider haben wir wenig Erfahrungen mit eigenen Pools...

Sollte man dieses Vorhaben, von einer Firma machen lassen oder kann man sowas auch selbst bauen?


Danke für die Hilfe!
Einfach ich
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Re: Der eigene Pool ...

Beitrag von Axel Zdiarstek »

Hallo jorgi,

klar kann man einige Schwimmbecken auch problemlos selber aufbauen, ander wiederum nicht.
Das ist auch davon abhängig von dem was du alles kannst ( keine 2 linken Hände ).
Wenn das alles eine "Fachfirma " macht hast du schließlich 5 Jahre Gewährleistung auf die komplette Leistung.
Aber das ist auch alles budgetabhängig.

Axel
Annekaffe
Beiträge: 1
Registriert: 11.07.2017, 18:22

Re: Der eigene Pool ...

Beitrag von Annekaffe »

Am besten ist wenn man sich zu Hause in einem eigenen Schwimmbad erholen kann.
Zuletzt geändert von Amateur am 14.07.2017, 23:40, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Werbung
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Re: Der eigene Pool ...

Beitrag von Axel Zdiarstek »

Hallo Anne,

schöne Werbung.
Nur leider sind die Teile aus Polen, ob das bei Reklamationen so läuft wie in Deutschland... ?
Werben kann man womit man will, ob es stimmt .... ?
Der HP ist ja nicht viel zu entnehmen.

Axel
Wäre wie bei allen GFK Becken ( außer Ceramic - pool ) skeptisch.
Lisa_89
Beiträge: 1
Registriert: 31.07.2019, 08:34

Re: Der eigene Pool ...

Beitrag von Lisa_89 »

Hallo, ich bin auch neu hier und suche gerade ein paar Informationen zusammen :-)
@Johannes, wie hast du deinen Pool nun realisiert?

Mein Mann und ich sind gerade an der Planung einer Poolüberdachung. Habt ihr damit Erfahrungen? Welche Firmen könnt ihr empfehlen? Ich bin bei meiner Internetrecherche auf Paradiso, 123pool und Alukov http://www.alukov.de gestoßen. Hat damit schon jemand Erfahrung?

Ich freue mich auf eure Tipps! Vielen Dank und liebe Grüße, Lisa
Antworten