Weniger Algen

Wasserprobleme, Wasserchemie, Wasserpflegemittel, Desinfektion mit Chlor oder Brom, alternative Desinfektion z.B. mit Sauerstoffpräparaten etc.

Moderator: Amateur

Antworten
Uwe Kreitmayr
Beiträge: 915
Registriert: 16.03.2005, 11:53
Wohnort: Iserlohn

Weniger Algen

Beitrag von Uwe Kreitmayr »

Hallo Axel,

auf deiner HP ist das Produkt LV-Exal beschrieben.

Bin auf folgenden Beitrag gestoßen:

Lieber Amateur,
Phosphat + Licht = Algen.
Phosphat ist im Trinkwasser bis 20mgr/Ltr zugesetzt, wegen Korrosionsschutz (genaue Werte beim örtlichen Wasserwerk erfragen). Algenwachstum setzt auf jeden Fall ab 0,5 mgr /Ltr ein. Natürliche Seen haben 0,001 mgr/ Ltr, da wachsen keine Algen.
Also raus mit dem Phosphat.
Das geht umweltschonend mit dem Produkt PHOSLOCK der Firma Söll in Hof (www.soelltec.de). Mit 50 gr pro 1000 Ltr wird ein Mineral eingebracht, dass das Phosphat zu APATIT einem wasserunlöslichen Stein (-mehl) für immer bindet. Das reicht einmal pro Jahr je nach Nachfüllmenge. Die Dosierung ist unkritisch, das Mittel ist aufgelöst unschädlich, nur das Pulver, das man auf die Oberfläche streuen kann oder vorher im Zulauf oder einer Gieskanne auflösen kann, sollte man nicht schlucken (Bisher sind nur Störfische als empfindlich darauf bekannt). Ich habs heuer in meinen 70 000 Ltr Schwimmteich eingebracht, und seit 25 Jahren Teichbesitz das erste Mal keine Algen.
Viel Erfolg

Kannst du etwas zu diesem Thema sagen/schreiben???????

MfG
uwe
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo uwe,
wird das mehl nicht durch rückspülen ausgespült ?
und einmalig nachfüllen soll reichen - siehe frage .

kann dazu nicht weiter sagen....da mir das produkt unbekannt ist.
aber wenn es wirk ist es doch Ok.
würde dich bitten .... halte uns oder mich auf dem laufenden.

Axel
Antworten