Kartusche auf Sandfilter

Beckeneinbauteile wie Düsen, Skimmer, Scheinwerfer, Überlaufrinnentechnik, Verrohrung, Filtertechnik, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
Newpool
Beiträge: 6
Registriert: 20.08.2005, 12:47

Kartusche auf Sandfilter

Beitrag von Newpool »

Hallo Zusammen,

habe vor ein paar Tagen per Zufall dieses tolle Forum gefunden und bin seitdem begeisterter Leser dieses Forums.

Habe vor 2 Monaten (auf Drängen meiner Kinder und meiner Frau; die Arbeit und Pflege liegt selbstverständlich jetzt in meinen Händen) einen kleinen Pool gebaut 3,5 m x 1,2m (erdeingelassen). Gekauft bei Hornbach Preis 399,- Euro. Hersteller Fa. Gré; Kartuschenfilter AR 125 (Kartusche wird eingeschraubt)(habe mit Entsetzen gesehen, daß eine Austauschkartusche 60 Euro kostet.) Filtergeschw. 3 cbm und Durchflußmenge 3,8 cbm. Beckeninhalt ca. 12 cbm. Bodensaugeffekt gleich 0. Sauge jetzt nur mit dem Schlauch, das geht einigermaßen. (Den Tip habe ich übrigens auch aus diesem Forum). Die Pumpe hatte bereits nach einem Monat eine Störung. Sprang nicht mehr an. Nach 2 Tagen lief sie aber wieder. In der Gebrauchsanweisung steht, nicht länger als 4 Std. am Stück laufen lassen. Danach wird eine Pause von 2 Std. benötigt. Daher meine Überlegung auf Sandfilter umzusteigen. Jedoch sind die vorhandenen Anschlüsse in der Stahlwand vorgestanzt. Für den Skimmer auch die Löcher für die Schrauben zur Befestigung. Der Durchmesser der Einlaufdüse ist 58 mm. Der jetzige Filter ist aus einem Stück gefertigt. Brauche ich also komplett neu den Skimmer, die Einlaufdüse, Schläuche etc.? Sind die Maße genormt? Wegen der vorgestanzten Löcher?

Welche Pumpleistung benötige ich? (auch im Hinblick auf denAnschluß eines Bodensaugers). Die Pumpe soll im benachbarten Gartenhaus untergebracht werden. Würde dann ca. 1m über dem Wasserspiegel stehen. Die Leitung Pool - Pumpe würde ca. 2,5m betragen.

Wie sieht das Rückspülen einer Sandfilterpumpe aus? Wieviel Wasser muss da entsorgt werden. Das Gartenhaus hat keinen Abfluß.

Fragen über Fragen.

Es wäre einfach toll, wenn der ein oder andere mir bei meinen Problemen etwas weiterhelfen könnte. :? :? :? :?
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo,

deine beschreibung ist zwar umfangreich hilft aber wenig....leider.
ein miniskimmer sollte normalerweise passen. ( ca. 18 cm loch ).
einlaufdüsen in 58 mm loch sollte auch passen. anschlüsse geht der einfachheit halber jeweils ein 38 mm saugschlauch. vor und hinter der filteranlage ein kugelventil setzen.

hast du diesen kartuschenfilter mit der darunterliegennden einlaufdüse ?
dann musst du umbauen.... leider..... aber vorsich ist sehr dünn der stahlblechmantel.
Axel
vergin16
Beiträge: 1
Registriert: 22.07.2009, 12:34

Beitrag von vergin16 »

Hallo,

habe genau die selbe Filteranlage. Bei Hornbach gibt es die Kartusche für 39€ und auch den Skimmer zum umbau auf eine Sandfilteranlage auch für 67€. Ich habe mir jetzt auch eine neue Sandfilteranlage gekauft und werde am Wochenende ein bischen tüfftel.
Stef
Beiträge: 72
Registriert: 04.05.2006, 16:11
Wohnort: Jever an der Nordsee
Kontaktdaten:

Beitrag von Stef »

Hallo,

mit so einem Pool hatte ich auch angefangen. Nach 6 Monaten war die Folie 0,2 mm kaputt, die ich dann gegen eine 0,6mm ausgetauscht habe. Diese Saison habe ich auch auf Sandfilter umgebaut. Das ausgestanzte Loch entsprach genau dem eines Miniskimmers. Die darunterbefindliche Einlaufdüse wurde per T-Stück an der Sandfilteranlage mit einer weiteren Einlaufdüse verbunden, so dass ich nun 2 Einlaufdüsen habe.
Antworten