Genehmigung nachträglicher Einbau eines Schwimmbades

Beratung, Planung, Projektierung, Bauablauf, Kosten, etc.

Moderator: Amateur

Antworten
Sini
Beiträge: 4
Registriert: 27.08.2005, 16:12

Genehmigung nachträglicher Einbau eines Schwimmbades

Beitrag von Sini »

Hallo liebe Leute,

ich möchte gerne in mein bestehendes Haus ein Schwimmbad im Keller einbauen. Ein geeigneter 150m² Raum ist bereits vorhanden. Der Pool soll etwa 50m² groß werden (Standort Bayern). Hierfür muss ich den Kellerboden aufschneiden und den Pool etwa 2m tief einsetzen. Technisch ist alles abgesegnet.
Meine Frage ist: Muss ich für diesen Umbau eine Genehmigung einholen, oder ist das in diesem Falle nicht nötig?
Danke für eure Antworten!

viele Grüße
sini
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo sini,

frag mal im bauamt nach.
bayern ist eine andere nation :twisted: da ist vieles anders wie in anderen bundesländern.

mit freundlichen grüßen
Axel
Sini
Beiträge: 4
Registriert: 27.08.2005, 16:12

Beitrag von Sini »

Wie wird das denn "normalerweise" gehandhabt??

Gruß
sini
Uwe Kreitmayr
Beiträge: 915
Registriert: 16.03.2005, 11:53
Wohnort: Iserlohn

Beitrag von Uwe Kreitmayr »

hallo Sini,

normalerweise ruft man beim Bauamt an, die sollten es am besten wissen.

Meine persönliche Meinung ( da ich keine Ahnung habe) ist, dass du keine Genemigung brauchst.

Ich an deiner Stelle wäre gar nicht auf die Idee gekommen zu fragen.
My home is my castle.

MfG
uwe
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo sini,
"normalerweise" brauchst du eine genehmigung ab 100 m³ volumen.
aber da das im haus ist unt weit unter dem wert, soolte das ohne gehen.
das bauwerk ( haus ) steht ja schon.....

mit freundlichen grüßen
Axel
Antworten