Rücklauf für Solarrohrheizung trennen

Beckeneinbauteile wie Düsen, Skimmer, Scheinwerfer, Überlaufrinnentechnik, Verrohrung, Filtertechnik, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
ukauer
Beiträge: 3
Registriert: 21.09.2005, 20:25

Rücklauf für Solarrohrheizung trennen

Beitrag von ukauer »

Ich möchte gern in meinen Rücklauf einen T-Abzweig für ein 400 Meter langes Solarrohr mit einem Innendurchmesser von 13mm einbauen.

Frage: Kann eine Pumpe mit z.B. 10m³/h davon z.B. ca. 6m³ in den Pool leiten und 4m³ in den Solarkreislauf. Die "Regelung" wollte ich über einen Kugelhahn kurz vor dem Beckeneinlauf vornehmen, also hinter dem Abzweig! (beim Zudrehen müßte ja mehr Druck in Richtung Solarrohr gehen).

Was denkt Ihr, funktioniert das praktisch so oder schafft das die Speck Battar nicht? Mache ich einen physikalischen Denkfehler? Wollte eine separate Jet-Pumpe gern umgehen!
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo ukauer,

vergiss diese variante - das geht nicht.
erstens kannst du den wasserstrom nicht so exakt trennen.
zweitens ist der reibungsverlust in den 400 m so groß das am ende kein wasser mehr rauskommt.

hier ist geiz nicht geil, sondern nur herausgeworfenes gelg.

siehe dazuauch meine HP ../ schlagworte

mit freundlichen grüßen
Axel
Antworten