Scheinwerfer? Wärmedämmung? Leitungswege? Statik? Neuling!!!

Beckeneinbauteile wie Düsen, Skimmer, Scheinwerfer, Überlaufrinnentechnik, Verrohrung, Filtertechnik, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
tom-web
Beiträge: 2
Registriert: 20.11.2005, 12:15
Wohnort: FG Sachsen

Scheinwerfer? Wärmedämmung? Leitungswege? Statik? Neuling!!!

Beitrag von tom-web »

Neuling viele Fragen- Scheinwerfer 2*50W oder 1*300W
-muss eine Wärmedämmung eingebaut werden
-Leitungsweg bis zum Filter/Pumpe 8m ?
-welche Mauersteine
Der Pool wird oval 7,37*3,6*1,5 Stahlwandbecken und die gesamte Technik soll in die 8m entfernte Garage (später Solar aufs Dach).
Ich möchte Betonsteine zum Mauern nehmen und in die mittlere Schicht
einen Ringanker (Bewehrung) einbringen (auch die Rundung gemauert).
Sieht da jemand ein Problem(Statik)

Vielen Dank
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

Hallo Tom,

hier einige Antworten zu Deinen Fragen:

zu Scheinwerfer: Bei Deiner Beckengröße wirken 2 Scheinwerfer deutlich besser als nur einer!

Für die 300 UW-Scheinwerfer nicht die darin befindlichen 300 W Lampeneinsätze verwenden, sondern die ebenso hellen 252-LED-Lampeneinsätze (252 LED à 5 mm)
(ebenfalls 12 Volt AC, ebenfalls Lampenform „PAR 56“)

Vorteile:
1. ) Stromverbrauch nur ca. 25 Watt
2.) es wird nur ein deutlich kleinerer (= preiswerterer) Trafo und Elektrokabel gebraucht (Ersparnis in etwa so groß wie der 252-LED-Lampenseinsatz)
3.) Die 252-LED-Lampen kann man auch bei entleertem Becken im Winter einschalten, da sie ohne Wasser nicht durchbrennen.

Neben den nur weiß strahlenden Lampen gibt es auch - natürlich teurer - solche mit wechselnden Farben (programmierbar: alle Farben aus der Zusammensetzung blau-grün-rot, wie beim Fernseher!)

Man kann die Lampen natürlich auch später "nachrüsten", dann hat am aber keinen Trafo- und Kabelersparnis mehr!

--------------------------------

Verrohrung:
Leitungsweg 8 Meter ist schon recht lang, aber durchaus realisierbar.

--------------------------------

Wärmedämmung:
hier gibt es verschiedene Philosophien, ich denke, für das Becken macht sie nur für den frei an der Luft stehenden Bereich wirklich richtig Sinn.

Natürlich sollte das Wasser mit einer Luftpolsterfolie abgedeckt werden!

--------------------------------
Steine / Maurer-Fragen:
hierzu können Dir sicherlich andere bessere Infos geben!


Viel Erfolg bei dem Bauprojekt!

MfG Ulli K.
tom-web
Beiträge: 2
Registriert: 20.11.2005, 12:15
Wohnort: FG Sachsen

Dane

Beitrag von tom-web »

War doch schon mal ein Anfang, bin für jeden Tip(p) dankbar
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo tom,

weitere tips auf meiner HP ../ tips zum bauen .....

stützwände .... 24er KS steine..... und in den rundungen einfach magerbeton hinter und gut ist. ringanker muss nicht sein ...in der mitte bringt der ringanker nichts.
uw-scheinwerfer auf 1/4 - 1/2 - 1/4 der gesamtlänge verteilen.
wärmedämmung würde ich nicht machen, weil es nichts bringt...... außer ärger durch hinterrutschenden sand und schmutz.....

die 8 m von becken zur pumpe ...würde mit 63 er rohr gehen......
für deine 32 m³ wasser benötigst du eine 10 m³/ h pumpe mit 500 mm kessel. das reicht dannnoch für die solaranlage.

mit freundlichen grüßen
Axel
Antworten