Neue Innenfolie in 30 Jahre altes Becken

Beckenkörper, Bauweise, Abdichtung (Folie Polyester etc.), Fliesen, Beton-Sanierung, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo sandra,

ein achtformbecken .... benötigte angaben länge total; breite zwischen dem träger und breite total. bei der breite musst du jeweils die breite beiderseits des trägers messen. theoretisch sollten diese gleich sein, sind sie aber nicht immer. aus einer differenz ist der mittelwert zu bilden.

aufstellen ... siehe meine HP ... / tips zum baen oder schlagwörter

der bodenablauf .... die folie muss ersteinmal glatt verlegt werden, dann ca. 2-3 cm wasser rein, zurechtschieben und dann den flansch aufsetzen und festschrauben ( da kann das wasser auch schön höher sein ). dann die folie ausschneiden ( messer ).

mit freundlichen grüßen
Axel
Sandra
Beiträge: 12
Registriert: 31.01.2006, 16:28

Beitrag von Sandra »

Hallo Axel,

danke, aber wie bzw. wo messe ich die totale Breite? Das mit dem Abzählen der Handlaufelemente (Vorschlag von Andy) funktioniert nicht, weil sie nicht gleichmäßig sind.

Danke für eine kurze Info und Gruß
Sandra
Benutzeravatar
Andy1212
Beiträge: 370
Registriert: 04.02.2006, 14:12
Wohnort: 99848

Beitrag von Andy1212 »

Hallo

Das mit den Handlaufelementen abzählen kam aber nicht von mir. Mein Vorschlag wäre nimm einen Schnur und lege sie genau 1 mal um das Becken. Danach Schnur messen und Du hast die Meter Handlauf die Du brauchst.

Gruß Andy
Sandra
Beiträge: 12
Registriert: 31.01.2006, 16:28

Beitrag von Sandra »

Hallo Andy,

stimmt, der Tipp mit dem Abzählen der Handläufe kam von Axel und nicht von Dir - sorry, hatte ich falsch in Erinnerung.
Das Handlaufmass ist kein Problem, aber wie ermittle ich die breiteste Stelle bei einem 8-Form Becken? Wo soll ich genau messen? Wie gesagt, das Abzählen der Handlaufelemente *zensiert* nicht, weil sie nicht gleich sind.

Gruss
Sandra
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo sandra,

nimmst ein maßband und legst es an beiden breitesten stellen über.
es kann eine differenz ergeben, deshalb beide hälften der acht messen.

mit freundlichen grüßen
Axel
Sandra
Beiträge: 12
Registriert: 31.01.2006, 16:28

Poolmaße

Beitrag von Sandra »

Hallo Axel,

an der breitesten Stelle (auf beiden Seiten der Acht) sind es 5,01 Meter. Zwischen den Trägern sind es 4,30 Meter bzw. 4,31 Meter. Gesamtlänge ist 7,70 Meter.

Kann man mit diesen Maßen eine Standardfolie kaufen oder sollte es eine maßgeschneiderte Folie sein? Welche Grösse muss ich bei der Bestellung angeben?

Danke und ruß
Sandra
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo sandra,

7,7 x 5,0 ist ein standartmaß, also kein problem.

mit freundlichen grüßen
Axel
Sandra
Beiträge: 12
Registriert: 31.01.2006, 16:28

Beitrag von Sandra »

Hallo Axel,

habe mal auf Deiner Homepage geschaut, aber dieses Standardmaß nicht gefunden. Irgendein Tipp, wo man die Folie am besten beziehen sollte? Ich hätte gerne mind. 0,6 mmm Dicke.

Danke und Gruß
Sandra
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo sandra,

hast du keinen händler in deiner nähe ?
ich könnte dir eine zuschicken.

mit freundlichen grüßen
Axel
Sandra
Beiträge: 12
Registriert: 31.01.2006, 16:28

Beitrag von Sandra »

Hallo,

nachdem wir nun endlich das Wasser aus dem Becken entfernt haben, konnten wir das Blech bzgl. Roststellen untersuchen. Obwohl es schon 30 Jahre alt ist, sieht es noch sehr gut aus. Es hat stellenweise (ca. 15 Stück) bis zu 2-Euro-Stück große Roststellen, wobei das Blech zwar verrostet ist, aber noch kein Loch vorhanden ist. An einer Stelle ist es am Boden ca. 2 cm hoch verrostet, aber es macht insgesamt noch einen stabilen Eindruck. Wir wollen das Blech gerne noch weiter nutzen und eine neue Folie kaufen.
Wie sollten wir die rostigen Stellen behandeln? Kennst sich jemand damit aus? Oder ist prinzipiell ein neues Blech notwendig wenn einmal Rost aufgetreten ist?

Danke für Tipps und viele Grüße

Sandra
Benutzeravatar
Andy1212
Beiträge: 370
Registriert: 04.02.2006, 14:12
Wohnort: 99848

Beitrag von Andy1212 »

Hallo Sandra

Kleiner Tip von einem Lackierer. Am besten macht Ihr das Blech mit Schleifpapier oder einen Winkelschleifer mit Drahtbürste richtig blank.
Es gibt auch die so genannten Rostumwandler davon halte ich aber nix.
Nach dem abschleifen sollte das blanke Blech wieder mit einer Rostschutzgrundierung behandelt werden. Zum Schluß kann man Hammerit verwenden. Beim schleifen sollte man etwas größer schleifen da der Rost den man nicht sieht unter der Farbe ist.

MfG Andy
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo sandra,

da brauchst du nichts machen....

Axel
Sandra
Beiträge: 12
Registriert: 31.01.2006, 16:28

Beitrag von Sandra »

Danke für die Infos!
@Axel: Deine email Adresse funktioniert nicht (kriege alles mit Fehlermeldung zurück).

Viele Grüße
Sandra
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo sandra,

warte bitte noch 2 tage..... mit mailen.

Axel
Antworten