billiger heizen dank ebay?

Beckeneinbauteile wie Düsen, Skimmer, Scheinwerfer, Überlaufrinnentechnik, Verrohrung, Filtertechnik, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
hquadrat
Beiträge: 7
Registriert: 18.03.2006, 22:17

billiger heizen dank ebay?

Beitrag von hquadrat »

Hallo alle!

Ich bin neu hier und via google auf die Seite gestossen, der Vorgängerbeitrag "günstig Becken heizen" hat mich angelockt.

Worum es geht: ich werde vermutlich aus Spassgründen in unserem Tennisverein einen kleinen Intex-Pool aufstellen (3,66m oder 4,57m Durchmesser), ich vermute das ist hier in Fachkreisen ein Begriff.

Nun wird das gute Stück ja nur zwei Monate im Jahr (oder weniger) stehen und da muss es natürlich auch schnell verfügbar sein, daher habe ich mir folgendes angesehen:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... %3AIT&rd=1

Ist das ein Scherz? Wie sind die Werte zu verstehen? Muss ich dafür irgendwo Plutonium stehlen? (kleiner Scherz)

Eigentlich möchte ich nur wissen, ob ich für meine 4,49 Euro veräppelt werde oder nicht.

Danke für Hinweise,

Henning
Uwe Kreitmayr
Beiträge: 915
Registriert: 16.03.2005, 11:53
Wohnort: Iserlohn

Beitrag von Uwe Kreitmayr »

Hallo Henning,

Baukosten sind das kleinere Übel, teuer wird die Anhängerkupplung, der Anhänger und das Benzin um die Baustellen abzuklappern. Halbe Stunde den Polier belatschern bis er das Holz herausrückt, Holz zusammensuchen, aufladen abladen kleinschneiden.

Bauholz in der Regel nass, einmal Beckenheizen ca. 1/2 rm in 2 h verfeuern, wenn Pech Feuerwehr von Nachbarn wegen Rauchentwicklung alarmiert, kostet 100l Bierfass.

Kauf doch mal eine Bauanleitung, wir wollen alle mal was zum Lachen.
Und das schreibt jetzt einer der sonst auch schon mal recht kreative Vorschläge hat. :wink:

MfG
uwe
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3847
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo henning,

da wurde hier doch schon mal spekuliert .... ( glaub ich ).
vom letzten mal haben wir hier noch keinen rücklauf.

sonst würde ich sagen halte dich an uwes worte.

mit freundlichen grüßen
Axel
hquadrat
Beiträge: 7
Registriert: 18.03.2006, 22:17

Beitrag von hquadrat »

Hallo alle,

also ich dachte in der Tat nicht dran, Holz auf Baustellen abzuholen. Bekannte meiner Eltern betreiben ein Baumsanierungsunternehmen und müssen leider auch oft kranke Bäume fällen - das Holz wird mir (auch jetzt bereits) auf dem Rückweg von der Bau(m)stelle kostenlos mit dem Kipper geliefert.

Viel mehr und gewichtiger bleiben aus meiner Sicht die generellen Bedenken, mit einem fossilen Brennstoff zu heizen und nicht auf Solar umzuschwenken! 200m Heizschlauch bekommt man ja auch schon für 80 Euros.

Da ich weder gestern noch heute in der Kneipe war, werde ich denke ich mal das gesparte Geld nehmen "und uns allen mal was zum Lachen" verschaffen. Die enhanced Anleitung gibt es für 5 Euros mit Versand - das sind umgerechnet gerade zwei große Äbbelwoi, wie wir Hessen sagen.
Da schlägt das Bastlerherz höher - ich muss einfach die 1m hohe Gasturbine sehen, mit der man wahrscheinlich im Unglücksfall samt Pool bis zum Mars fliegt ;-)!

Danke für die Tips & viele Grüße,

Henning
MünsterMan
Beiträge: 23
Registriert: 06.07.2005, 19:51
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Ich habs gekauft....

Beitrag von MünsterMan »

Hallo zusammen!

Ich habe im letzten Jahr mal solch eine Anleitung erworben, denn ich dachte mir für 5 € kann man sich den Scherz mal erlauben! Also das Prinzip ist folgendes:

Es handelt sich um eine Bauanleitung die mehrere Lösungen umfasst:
1. Man nimmt einen Holzkohlegrill, auf den man einen alten Autokühler packt. Kohle anfeuern, schlauch vorne an den Kühler hinten an den Kühler und schon wirds schön warm *fg*

2. Man nehme irgendeine Eisentonne, legt dort Spiralförmig Kupferrohr oder ähnliches von unten nach oben durch, Luftlöcher rein, Kohle oder Holz rein, anzünden und es werde warm *sfg*

Die letzte Variante wird dann noch endlos aufgedröselt und Verfeinert und somit kommt man auf viele Seiten "Bauanleitung" !

Mein Fazit: Das alles wird sicherlich in irgendeiner Art und Weise funktionieren, doch ob das wirklich was taugt, bleibt jedem selbst überlassen - ich jedenfalls wohne nicht auf dem platten Land und habe auch kein Grundstück mit 3000 m² , so dass ich mit dem Verbrennen von irgendwelchem Holz niemanden stören würde - wer jedoch ein großes Grundstück und einen eigenen Wald hat, oder billig an Kaminholz kommt, für den kann so etwas vielleicht interessant sein. Fakt ist, dass das Amateurhaft und wirklich simpel ist und unter Garantie verdammt gefährlich!!! Ich jedenfalls möchte keinen Grill mit einem Autokühler anfeuern, an dessen anderem Ende meine Kinder Planschen und Schwimmen!!

Ich habe mein Rundbecken eingelassen, den Boden und die Seitenwände gedämmt, somit kann nicht soviel Wärme ins Erdreich gelingen und das macht auf sichere Art und Weise wirklich eine Menge aus!!!

Ich hoffe ich konnte Euch/Dir damit ein wenig weiterhelfen!

Gruß
MünsterMan
Colt
Beiträge: 8
Registriert: 06.09.2006, 19:37
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitrag von Colt »

Hallo Zusammen,

ich denke die Anleitung kann immer nur eine Ideegebung sein. Es hängt davon ab, wie sauber man baut und was man verfeuert.

Wenn man zum Beispiel den Kühler in einen Offen einbaut, sodaß man einen richtigen Brennraum hat, dann ist der Wirkungsgrad viel höher, als mit einem Grill.

Wenn man gut getrocknetes Holz verwendet, frei von Laub, Dreck und Fremdstoffen wie z.B. Plastik usw. dann ist die Rauchentwicklung sehr gering.

Dann kann man so eine Anlage auch in einem Wohngebiet betreiben. Reihenhausgärten vielleicht ausgeschlossen.

Ich spiele mit dem Gedanken so eine heizung zu bauen, da die Solarheizungen ewig brauchen um einen Pool aufzuheizen, Ölheizung zu teuer ist und die Kosten für so eine Holzheizung unschlagbar günstig sind.

Gruß aus Kölle,
Colt
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

Auch mit Steinzeit-Mitteln kommt man weiter.... wem's gefällt und wer dabei seine Nachbarschaft nicht einräuchert...bitte sehr!

Für mich wär's definitv nichts!

Gruß Ulli K.
Benutzeravatar
Andy1212
Beiträge: 370
Registriert: 04.02.2006, 14:12
Wohnort: 99848

Beitrag von Andy1212 »

Hallo

Warum dauert Solar lange mach genug aufs Dach und es geht auch schneller. Aber mal ehrlich wer will sich so einen Offen in den Garten stellen und sich den ganzen Tag damit beschäftigen nach dem Feuer zu schauen. Den wo man nichts reinsteckt kommt auch nichts raus.
Und je nach Pool braucht man schon einiges an Holz um ihn warm zu bekommen und ihn auch auf Temperatur zu halten.


MfG Andy
Colt
Beiträge: 8
Registriert: 06.09.2006, 19:37
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitrag von Colt »

Naja, Solar dauert nur dann nicht zu lange, wenn man den Platz hat eine Riesenanlage auf das dach zu setzen.

Mein Pool hat aber 45 m³ und was machen ich im Herbst? Schafft eine Solaranlage das auch im Oktober?

Colt
Antworten