BOENUNTERGRUND Tipps+Tricks für Intex Ellipse Pool GESUCHT

Fragen zu Technik (Filteranlagen etc.) und Becken-Aufstellung...

Moderator: Amateur

Antworten
snoopypost
Beiträge: 160
Registriert: 27.07.2005, 10:45
Wohnort: bei Würzburg im Frankenland

BOENUNTERGRUND Tipps+Tricks für Intex Ellipse Pool GESUCHT

Beitrag von snoopypost »

Hallo Liebe Poolfreunde !!

Suche dringend Rat - Tipps - Tricks um meinen Ellipse Pool 6,10 x 3,66 x 1,22 möglichst eben im Garten aufzustellen.

Hatte letzte Saison einen runden 4,57 Pool aufgestellt und den Untergrund mit Sand gemacht. 100% eben war das aber nicht gerade lange :oops: und dieses Jahr möchte ich das irgendwie "professioneller" machen.

Hat jemand Erfahrung damit ?
Hat jemand Tipps für mich?

Erde oder Sand oder Kunstoffplatten oder ..... oder ....oder ?

Rasen ist leider nicht vorhanden, da vorher Gemüsegarten :roll:

Danke für Eure Mühe und einen Tolle Schwimmsaison für Euch alle wünscht Yvonne
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo snoopy,

styro platten machs nicht.
am besten eine magerbetonplatte .... 10 cm reichen.

mit freundlichen grüßen
Axel
quarti
Beiträge: 20
Registriert: 08.04.2006, 07:09
Wohnort: Unna, NRW

Beitrag von quarti »

Hallo zusammen,



habe das selbe Problem. Habe letztes Jahr auch so einen kleinen runden Quick up Pool gehabt. Die Erde habe ich mit Sand gerade bekommen, anschließend eine 4x4 Rasenmatte drüber. War super.

Dieses Jahr werde ich es genauso machen. Muss meine Matte nur um 3m erweitern, dann brauche ich auch diese blaue Plane nicht.

Axel, das ist ein quickup Pool http://www.intexcorp.de/produkte.php?site=framepool, muss dort wirklich eine Magerbetonplatte drunter?

Wollte den eigentlich im Winter wieder wegstellen



Snoopy, ich hoffe Du hast eine Sandfilteranlage für Deinen Pool, mit dem mitgeliefertem Kartuschenfilter, wirst Du den nicht sauber kriegen.


Grüße,



quarti
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

Hallo Quarti,

wenn Du dann im Winter die Betonplatte nicht sehen willst, bedeck die Fläche mit Kunstrasen. Damit das gut aussieht, aber nicht den billigsten nehmen!
Im Sommer dann wieder den Kunstrasen aufrollen, da sonst Weichmacherwanderungen von Kunstrasen zu Becken geschehen können.

Gruß Ulli K.
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo ,

für diese quickup s braucht man natürlich keine betonplatte.....( kann nicht alle modellbezeichnungen kennen ).
aber diese rasenteppiche würde ich auch nicht unterlegen, da die weichmacher darin die folie des quickup s angreifen können. dann lieber ein normales unterlegvlies ( 4-6 mm dick; 2 m breit ) aus dem baumarkt.

mit freundlichen grüßen
Axel
snoopypost
Beiträge: 160
Registriert: 27.07.2005, 10:45
Wohnort: bei Würzburg im Frankenland

Beitrag von snoopypost »

Danke für Eure Infos!

@ quarti

ja, du hast recht! bin gerade noch in der entscheidungphase, welchen sandfilter ich mir kaufe, denn mit diesem mitgeliefertem kartuschenfilter vom 4,57 pool letztes jahr war das nix mit klarem wasser.

und der neuen filteranlage beim ellipse pool von intex traue ich auch nicht.

von daher kommt diese saison direkt eine sandfilter-anlage dran !!


hatte letztes jahr übrigens auch einen rasenteppich drunter. dann noch ein flies und die boenschutzplane und das war in ordnung.


das runde stück, wo letztes jahr der rundpool stand ist mittlerweile sicherlich richtig hart und fest "gepresst", aber nun wird's ja oval und da komme ich mit dem pool noch auf ein stück, wo letztes jahr noch erdbeeren gepflanzt waren. und das macht mir irgendwie doch noch kopfzerbrechen .... denn mit der noch lockeren gartenerde weiß ich immer noch nicht, was ich machen soll.

und schief soll es wirklich nicht mehr werden ... denn das macht keinen richtigen spass

Liebe grüsse, yvonne
quarti
Beiträge: 20
Registriert: 08.04.2006, 07:09
Wohnort: Unna, NRW

Beitrag von quarti »

Yvonne,

diese Sorgen habe ich auch, aber denke ich werde mir 1m3 Sand holen und dann mit Richtlatte und Wasserwaage ans Werk, anschließend noch die Bretter unter die Stützen und Wasser rein (lol). Werde nächste Woche mit dem Untergrund anfangen. Berichte dann ausführlich.



Oliver
roger
Beiträge: 130
Registriert: 17.04.2006, 11:33
Wohnort: zuhause

Beitrag von roger »

Hallo

Genau so werds ich´s auch machen...Nur mit ca. 6qm Sand...Eventuell morgen schon. Juhu...
Mfg Roger
Nein danke ich muß noch fahren....
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

Hallo Roger, nimm lieber Erde, die kannst Du - im Gegensatz zu Sand - richtig verdichten, dann hast Du später weniger Kuhlen von Fußabtritten am Beckenboden!!!

Gruß Ulli K.
roger
Beiträge: 130
Registriert: 17.04.2006, 11:33
Wohnort: zuhause

Beitrag von roger »

Moin

Oh jetzt hab ich meine Erde vom Aushub schon alle zum Auffüllen genutzt...
Mfg Roger
Nein danke ich muß noch fahren....
Antworten