Alternative zur klassischen Chlorung? Außenpool in Spanien.

Wasserprobleme, Wasserchemie, Wasserpflegemittel, Desinfektion mit Chlor oder Brom, alternative Desinfektion z.B. mit Sauerstoffpräparaten etc.

Moderator: Amateur

Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo jürgen,

diese tötungsvariante gibts schon seit etwa 30 jahren als flüssigkeit.
die heißt LV - Exal oder eine neuere verbeserte variante Nixal *zensiert*.


mit freundlichen grüßen
Axel
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

....schone Grüße von Mirakulix!!!!
Biofilmreaktor
Beiträge: 3
Registriert: 07.05.2006, 19:32
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von Biofilmreaktor »

Hallo Axel,

vielen Dank für Deine Antwort.
Bei Biofilmreaktoren kann man nicht von Tötungsvarinaten sprechen oder schreiben. Dies trifft besser für die Chlorierung zu. Ein Biofilmreaktor basiert auf anderen Gesetzmäßigkeiten - gut zu vergleichen mit den Methoden der Schwimmbadteiche, die natürliche Reinigungsmethoden in Anspruch nehmen. Der Biofilmreaktor ist als eine Weiterentwicklung zu verstehen und als Anwendung auch für normale Pools - diese Biofilmreaktoren gab es ganz bestimmt nicht vor 30 Jahren (Bitte noch mal nachschlagen!!).
Diese Methode ermöglicht es, mit wenig Wartung die notwendigen Ziele zu erreiche, nämlich das Poolwasser so weit es geht von Mikroorganismen (incl. Algen) frei zu halten. Die Aktivitäten der Mikroorganismen werden aus dem Pool heraus in den Biofilmreaktor umgeleitet - dort stören sie nicht und machen dass, was wir von ihnen verlangen.
Kein Chlor - keine Hautirritationen und rote Augen - ist dafür notwendig, sonder nur das know how von technisch/biologisch versiertem Fachpersonal, die das entwickeln und bauen können.
Also Alex, schlag noch mal in Deinen Heften etwas
über Biofilme nach!!

Grüße
javascript:emoticon('8)')
javascript:emoticon('8)')
Jürgen
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo jürgen,

mmmmm ?
bezieht sich das n u r auf algen ?

zu besagten produkten findest du mehr auf meiner HP.../ wasserpflege

mit freundlichen grüßen
Axel


@ ulli, ( nicht bös gemeint )
wenn du die produkte und die wirkungsweise nicht kennst würde ich mich entweder schlau machen oder die klappe halten.
ich rede dir ja auch nicht in deine cyansäure .....
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

Ach Axel,

ich sag ja auch nichts zu Biofilmreaktoren..........

Aber ich habe was gegen Versch..... der Leute durch Pdeudo-Produkte, kurz genannt Mirakel-Produkte!!! Gibt es ja zunehmend und unter immer neuen Namen zu kaufen....
Wenn nun jemand zum Beispiel ein Magnet für die Benzinleitung seines Autos kauft, um so Benzin zu sparen, ist das schon ziemlicher Humbug. Trotzdem gibt es dafür offenbar Käufer, aber außer der Geldbörse des Käufers schaded es keinem.

Im Schwimmbad kommen wir aber schon deutlich mit der Gesundheit in Berührung und wer schon mal eine Mittelohrentzündung oder Anderes durch schlecht desinfiziertes Wasser hatte, weiß wovon ich spreche...
Also Da hört der Spaß für mich auf!

Es ist wunderbar, wenn man sich Gedanken über alternative Behandlungsmethoden macht, aber etwas zu propagieren, über das man nicht sagt, was es ist und wie es wirkt ist für mich nicht akzeptabel.

Wenn Du andere Toleranzgrenzen für Dich hast, sei Dir das unbenommen....

Du empfiehlst sie, ich rate davon ab, der Interessierte kann sich aus beiden Meinungen seine eigenen Schlüsse ziehen und seine Entscheidungen treffen, was will man mehr? Ist doch so ziemlich der Idealfall, oder?

Viele liebe Grüße Ulli K.
Biofilmreaktor
Beiträge: 3
Registriert: 07.05.2006, 19:32
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von Biofilmreaktor »

Hallo Axel und Ulli K.,

ihr seid ja anscheinend die Hauptakteure in diesem Chat und nach der neuesten Darstellung von Ulli K. besondere Chlorverteter, mit eigener Firma und Produkten!!
Zu der mail von Ulli K.: Bei der Biofilmtechnik handelt es sich (nochmals betont) um hightech-Entwicklungen aus der Umwelt-Biotechnologie, also wissenschaftliche Resultate, die aus vielen Jahren Arbeit und Erfahrungen resultieren. Das als Klamauk etc. abzutun kann ich nur weit von mir weisen - und jeder der sich damit auskennt ebenfalls. Mit Neuentwicklungen muss man sich eben beschäftigen, sonst schaut man irgendwann in die Röhre und katapultiert sich wegen Ignoranz aus dem Rennen.
Da bei Axel und Ulli K. anscheinend Unkenntnis über Biofilme etc. besteht, habe ich einen Text zusammengestellt, der die Biofilme etc. erklärt. Für den Interessierten reicht das, um im Internet weiter zu recherchieren. Doch wer sich mit Poolwasser-Hygiene beschäftigt, dem solllte dies eigentlich bekannt sein?
Na ja, der Text hat insgesamt sieben Seiten, als .pdf-Dokument. Da ich das hier nicht einbringen kann, sende ich es an eure email-Adressen.
Wenn ich euch noch weiter helfen und aufklären kann, lasst es mich wissen. Den Text werde ich auf Anforderung an alle Interessierte versenden.

Grüsse

Jürgen

PS.: Alex, leider ist deine angegebene email Adresse falsch? Teile mir eine mit, an die ich den Text schicken kann. axelzdi@aol.com
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo bio,

die ist schon richtig, nur aol ist etwas sauer auf mich, weil meine tochter hiren zugang , der auf meinen namen läuft gekündigt hat und nun ist meiner z.Z. auch nicht erreichbar ....

@ ulli,
wie scho oft geschrieben das ist KEIN mirakuli ....
und auch kein pseudo .... das wird hier in berlin schon über 30 jahre hergestellt und vertrieben.
historisch gesehen konnte es nur hier verkauft werden, da ja berlin eine insel war.
an das rezept komme ich auch nicht ran ... brauch ich auch nicht.
ich und viele ander leute wissen das es sehr gut funktioniert.

prinzip der nährstoffbindung .... so das die algen keine nahrung mehr haben, da diese nahrung zu nichtverdaulichen produkten ( mir fällt kein anderes wort ein ) gewandelt oder verbunden wird.

mit freundlichen grüße
Axel
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

Hallo Axel,

die Algen sind doch das kleinste Problem!!!!!

Man sieht sie nur als erste.

Gruß Ulli K.
Antworten