Schutz/Überdachung/Häuschen für SANDFILTERANLAGE

Beckeneinbauteile wie Düsen, Skimmer, Scheinwerfer, Überlaufrinnentechnik, Verrohrung, Filtertechnik, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
snoopypost
Beiträge: 160
Registriert: 27.07.2005, 10:45
Wohnort: bei Würzburg im Frankenland

Schutz/Überdachung/Häuschen für SANDFILTERANLAGE

Beitrag von snoopypost »

Hallo zusammen .... ich bin's schon wieder mal :oops:

eine Sandfilteranlage sollte man doch besser vor Wind und Regen schützen, oder ?

bin da leider (noch) nicht firm drin, da ich letzte Saison einen Kartuschenfilter hatte, welche den Motor eingebaut hatte und die man problemlos im freien stehen lassen konnte.

Nun denke ich aber, daß ich meinen neue Sandfilteranlage irgendwie überdachen sollte.

Habe auch schon nachgegoogelt und im ebay geschaut. Finde ja die Felsen-Optik ganz klasse, kann und will aber dafür keine 360 Euro minimum bezahlen.

Da ich keinen Schacht habe, wollte ich mal wissen, wie ihr das so macht ?!?

Danke für Eure Mühe und schönes, sonniges Wochenende noch von Yvonne
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

Hallo,

warum sollte eine Sandfilteranlage empfindlicher sein als eine Kartuschenfilteranlage?
I. d. R. sind die Pumpen spritzwassergeschützt.
Eine andere Sache ist der optische Aspekt, soll im Garten nicht so sehr auffallen und immer schön sauber bleiben...
Hierzu eignen sich Kunststoff-Gartenwerkzeug-Schränke oder Holz-Mülleimer-Verschläge, beides aus dem Baumarkt....

Gruß Ulli K.
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo snoopy,

schon gelesen ? :shock:

Axel
oka
Beiträge: 4
Registriert: 19.05.2006, 06:45

Beitrag von oka »

Axel
schon gelesen ? :shock:
was meinst Du damit?

Stehe momentan auch vor dem Problem.
Hast Du eine ander Lösung!

LG
Oliver
snoopypost
Beiträge: 160
Registriert: 27.07.2005, 10:45
Wohnort: bei Würzburg im Frankenland

Beitrag von snoopypost »

Habe meine Sandfilteranlage mittlerweile in einer der zur Zeit überall angebotenen Kunststoff-Garten-Auflagenbox zum aufklappen verstaut.

Die Anlage läuft nun seit 1 Woche darin und ich bin ganz zufrieden damit. Stauhitze entwickelt sich scheinbar auch keine.

Mit einem Aufsatz für die Bohrmaschine habe ich noch ein paar runde Lüftungslöcher für Stromkabel + Zulauf + Ablaufschlauch ausgeschnitten

Mit der Dämmung für das Pumpengeräusch hapert's allerdings noch ein bißchen. Bin mir auch nicht sicher, was ich da an Material nehmen kann/soll (Steinwolle?)

Die Auflagenbox hat einen Kunststoffboden mit Ablauflöchern. Die Pumpe habe ich vorerst mal auf dickes Styropor gestellt, ist schon weniger Pupengeräusch zu hören, aber etwas mehr Schall-Isolierung muss ich mir noch einfallen lassen. :idea:

Jedenfalls ist sie schön, schnell, gut & günstig aufgeräumt und wasserdicht ist die Kiste auch.

Gruss, Yvonne
oka
Beiträge: 4
Registriert: 19.05.2006, 06:45

Beitrag von oka »

Hallo Yvonne,

welche höhe hat dein FIlterkessel?


LG
Oliver
snoopypost
Beiträge: 160
Registriert: 27.07.2005, 10:45
Wohnort: bei Würzburg im Frankenland

Beitrag von snoopypost »

SORRY für die verspätete Antwort!

... aber lieber spät als nie: ca 75 cm

Gruss, Yvonne
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo yvonne,

der e-motor ist das empfindliche teil der anlage.....
der sollte vor feuchtigkeit / regen geschützt sein.
ein häuschen ist immer empfehlenswert.

mit freundlichen grüßen
Axel

schließe mich an ... lieber spät als nie geantwortet.
snoopypost
Beiträge: 160
Registriert: 27.07.2005, 10:45
Wohnort: bei Würzburg im Frankenland

Beitrag von snoopypost »

Ja, das mit der Auflagenbox klappt wunderbar :lol: und ist auch platzsparend.

Nur mit der Schall/Geräuschdämmung muss ich noch was machen.

Habe immer noch kein Mateial dafür gefunden und irgendwie ist es wegen dem Pumpenmotor ja auch nich so einfach, denn er soll ja nicht ersticken oder gar heiß werden

grüsse aus dem verregneten Maingebiet von Yvonne
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo yvonne,

auflagebox ? wie sieht die aus ?
wenn du unter die pumpe / filteranlage was geräuschdämmendes legst ( z.b. styrodur ...) werden die schallwellen nicht so übertragen.
die innenseite einer (trockenen) box kannst du mit "eierpappen" auskleben, das hilft auch .... oder die kiste etwa 2 cm über dem boden der filteranlage stellen ( luftspalt ).

mit freundlchen grüßen
Axel

PS in regensburg und falkense regnet es auch "junge hunde" ....
snoopypost
Beiträge: 160
Registriert: 27.07.2005, 10:45
Wohnort: bei Würzburg im Frankenland

Beitrag von snoopypost »

Hi Axel,

leider is ja immer noch kein Poolwetter ... von daher treibe ich mich hier momentan auch nicht allzu oft rum :roll:

Tja, die Auflagenbox ist eine Längliche Kunststoffbox zum aufklappen, die normalerweise für die Sitzpolster/Auflagen von Terrassen/Garten-Stühlen gedacht ist.

Kann hier irgendwie kein Bild einfügen, .... aber im Pooldoc Forum kannst die Box in meinem Album anschauen.

für Danke auch für deine Vorschläge bezüglich des Dämmens! Sobald es mal ein paar Stunden nicht regnet, werde ich mich nochmal an die Arbeit machen und das Ding noch etwas besser mit Dämm/Schaum-Stoffen auskleiden.

Tschau, Liebe Grüsse, Yvonne
Antworten