Hilfe bei einbau von Skimmer und Sandfilteranlage

Beckeneinbauteile wie Düsen, Skimmer, Scheinwerfer, Überlaufrinnentechnik, Verrohrung, Filtertechnik, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
Tom Joyce
Beiträge: 5
Registriert: 10.05.2006, 20:59
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Hilfe bei einbau von Skimmer und Sandfilteranlage

Beitrag von Tom Joyce »

Hallo,

habe seit letzem Jahr eineen Stahlwandpool 3,60 x 1,20 Meter. Wasser ist wegen meinem Sohn nur ca. 0,90 Meter drinn. Der Pool wurde Teilversenkt und mit Magerbeton und Dammüng hinterfüttert. Die Mitgelieferte Einhängepumpe mit Skimmer hat "gottseidank" ihren Geist aufgegeben. Habe mir jetzt bei Ebay eine neue Sandfilteranlage und einen Einbauskimmer gekauft.

Da ich am Samstag den Pool reinigen werde (Wasserwechsel und Folie sauber machen) wollte ich die neue Pumpe und den Skimmer einbauen.
Kann mir jemand sagen wo die Löcher für die Einlauf/Rücklaufdüsen hinkommen und wie weit die Löcher vom Skimmer entfernt sein müssen. Wie weit muß der Skimmer im Wasser stehen? Komplett oder nur zur Hälfte.

Unter:
www.tom-joyce.de/pool/pool1.jpg
www.tom-joyce.de/pool/pool2.jpg
www.tom-joyce.de/pool/sandfilter.jpg
www.tom-joyce.de/pool/skimmer.jpg

findet Ihr Bilder vom Pool, Sandfilter und Skimmer.

Für die Sandfilteranlage wird unter dem Strauch (rechts neben der Dusche ) ein Schacht angelegt.

Ich freue mich schon jetzt über eure hilfreichen Tips
snoopypost
Beiträge: 160
Registriert: 27.07.2005, 10:45
Wohnort: bei Würzburg im Frankenland

Beitrag von snoopypost »

Hallo Tom-Joyce

kann Dir zwar bezüglich Deiner Skimmer-Montage leider keinen hilfreichen Tipp geben, aber da ich die allergleiche Sandfilteranlage habe, kann ich Dir nur raten, die Anschlußstücke vom Zulauf+Ablauf zum Sandfilter und auch das Anschlußstück vom Grobfilter genauestens zu betrachten und vor dem Anschluß der Schläuche eventuell vorhandene Längs-Grate mit einer Feile abzufeilen und gleich ein Teflonband rumzumachen.

Dann sind sie 100% Dicht

Gruss, Yvonne
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

Hallo TJ,

wegen Deinem Sohn hast Du derzeit einen Füllstand von 90 cm. Wenn Du jetzt eine entsprehend niedrige Einbauhöhe für den Skimmer wählst, ärgerst Du Dich später, wenn Dein Sohn gewachsen ist und Du trotzdem nur bis 90 cm einfüllen kannst. Deswegen vielleicht erst noch etwas mit dem Einbau des Skimmer warten!?
Die Einlaufdüse kannst Du ca. 20 cm seitlich und 20 cm tiefer als den Skimmer einbauen und die Düse schräg stellen. So bekommst Du eine Kreisbewegung des Wassers, eine Art "Zentrifuge". Der ausf den Boden sinkende Dreck sammelt sich in der Mitte und kann dort gut abgesaugt werden.

Wie stark ist denn die Pumpe und wie groß der Kesseldurchmesser, was für Sand hast Du dafür? Das Ventil obendrauf sieht nicht sehr Vertrauens-erweckend aus!

Gruß Ulli K.
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo tom,

sieh dir mal meine HP .../ tips zum bauen an
da sollten deine wesendlichen fragen beantwortet werden.

beim rundbecken solltest du eine kreisbewegung des wassers erreichen .... heißt skimmer und e-düse ca. 1 m auseinander ....

zum lochmuster ... musst du abwarten bis du den skimmer / e düse hast, es gibt zu viele varianten.

zur filteranlage .... mind. 5 m³/h ( besser 6 m³/h ) sollte sie schon haben, wegen dem bodensauger zum reinigen.


mit freundlichen grüßen
Axel
Tom Joyce
Beiträge: 5
Registriert: 10.05.2006, 20:59
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von Tom Joyce »

Danke für eure zahlreichen Antworten.

Beim Filter handelt es sich um die Sandfilteranlage 4fun pro 4-Wegeventil 6m³.
Pumpenleistung: 6,5 l/h
Filterleistung: 5.000 L/h.
Filtersand: 0,7 - 1,2 (muß ich noch kaufen)
Tom Joyce
Beiträge: 5
Registriert: 10.05.2006, 20:59
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von Tom Joyce »

Schaut mal:
www.tom-joyce.de/pool/pool.pdf
www.tom-joyce.de/pool/pool.cdr

Zu welcher Variante würdet Ihr mir Raten?

Der Skimmer ist so gesetzt das er komplett (bis oberkante) im Wasser steht.

Oder muß er nur zur hälfte im Wasser stehen?
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

Hallo TJ,

ernstlich: prüfe mal, ob Du die Pumpeneinheit noch umtauschen kannst!

Diese Schiebeventile haben keine allzu lange Lebensdauer (Dichtigkeit), die offenbar recht großen Filterschlitze erfordern einen recht groben Sand (mit entsprechend schlechten Filterergebnissen), da kannst Du, übertrieben gesagt, gleich ein Fischernetz nehmen, wirkt auch nicht viel schlechter!

Das Billigste ist oftmals das Teuerste, da nur als Zwischenschritt zum Guten zu gebrauchen!

Vielleicht hat der selbe Verkäufe noch was anderes anzubieten.

Mein Tipp: Klassisches 6-Wege-Ventil und ein für Sand 0,4 -0,6 mm geeigneter Kessel sollte es schon sein. Hierbei beachten: Ideale Durchfließgeschwindigkeit: 40 - 50 m³/Stunde und m² Filteroberfläche!

Gruß Ulli K.
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

Hallo TJ,

wozu willst Du eine Rücklaufdüse UND einen Skimmer einbauen?
Der Skimmer reicht alleine.
Normalerweise baut man den Skimmer so hoch wie möglich ein, der ideale Wasserstand ist dann ca. in der Mitte bis 2/3 der Höhe des Skimmers.

Gruß Ulli K.
Tom Joyce
Beiträge: 5
Registriert: 10.05.2006, 20:59
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von Tom Joyce »

Pumpe kann ich leider nicht umtauschen. Kann ich den nicht einfach feineren Sand nehmen?

Ich dachte man baut auch eine Rücklaufdüse ein.

Wenn der Skimmer reicht dann habe ich mir ja schon einmal ein wenig arbeit gespart.

Also E-Düse 20 cm von oberkante und 20 cm seitlich vom Skimmer anbringen. Richtig?
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

Hallo TJ,

ofenbar hat der Filter so grobe Schlitze am Filterboden, daß so grober Sand empfohlen wurde. Wenn Du jetzt feineren nimmst, flutscht der durch diese Ritzen in die Rohre / ins Becken.

E-Düse ca. 20 cm unterhalb Unterkante Skimmer und 20 - 100 cm seitlich vom Skimmer. Aber Du solltest doch jetzt schon eine E-Düse eingebaut haben,oder?

Gruß Ulli K.
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo TJ,

was ist das für eine rücklaufdüse ???? ist doch das selbe wie eine einlaufdüse. und die machst du ca. 20 cm unter UK skimmer und ca. 0,5 - 1 m seitlich versetzt.

mit freundlichen grüßen
Axel
Tom Joyce
Beiträge: 5
Registriert: 10.05.2006, 20:59
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von Tom Joyce »

So habe alles Montiert. Und es läuft Prima. Danke für die Tips. Habe den Skimmer eingebaut und dann die Einlaufdüse 20 cm unter Unterkante und ca. 70 cm rechts vom Skimmer eingebaut.

Bin mal gespannt wie die Wasserqualität bleibt. Wasser ist jetzt noch relativ dreckig und es schwimmen noch viele Blütenblätter etc. im Wasser. Den Boden habe ich mit dem Bodenasuger schon ein wenig abgesaugt.

Was haltet Ihr von den Multitabletten (Chlor, PH, Algen) etc.

Wollte die Pumpe jetzt über Nacht laufen lassen. Und dann morgen an eine Zeitschaltuhr anklemmen.

Nochmals vielen Dank für Eure HILFE.

Gruß an Alle
Tom
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

Hallo Axel,

so nähern wir uns auch prima mit den cm-Empfehlungen, das Leben ist ein großer Kompromiß!

Schönen Abend!

Ulli
Zuletzt geändert von melpool hilfe am 11.05.2006, 20:40, insgesamt 1-mal geändert.
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

Hallo TJ,

Multitabs sind für den Anfang ganz gut, viele bleiben dabei, viele wollen nach einer gewissen Zeit jeden Parameter einzeln, zielgerechter steuern können, ich gehöre dazu.

Die Multitabs sind übrigens nicht Chlor, pH, Algen sondern allenfalls Chlor,Algizid und Flockmittel. Der pH-Wert muß dann immer noch separat geprüft und geregelt werden!!! (nie über 7,4!!!)

Gruß Ulli K.
Antworten