Folienverlegung

Beckenkörper, Bauweise, Abdichtung (Folie Polyester etc.), Fliesen, Beton-Sanierung, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
Guido Mamat
Beiträge: 1
Registriert: 16.06.2004, 21:11
Wohnort: Neuwied
Kontaktdaten:

Folienverlegung

Beitrag von Guido Mamat »

Ich lese schon seit einiger Zeit in diesem tollen Forum. Einige gute Tipp's konnte ich auch schon bei meinem Planschbecken (3x4x1.3 mehr Platz stand leider nicht zur Verfügung) realisieren. Nun bin ich aber an einem Punkt wo ich selber eine Frage habe, die mir vielleicht einer von euch beantworten kann. Mein Becken ist gemauert und verputzt. Nun möchte ich dort mit Vlies und Folie weiterarbeiten. Da ich handwerklich nicht ganz ungeschickt bin stellt sich mir die Frage ob man die Folie selber kleben kann? Bei einem Bekannten habe ich vor ein paar Wochen eine Teichfolie geklebt, wobei man das kaum mit einem Pool vergleichen kann, da wir keine Ecken kleben mußten. Weiß jemand vieleicht eine Homepage auf der das ganze mit ein paar Bilder beschrieben ist? Für Antworten wäre ich sehr dankbar (auch eventuell eine Adresse bei der man "günstig" an eine solche Folie kommt :wink: )

Guido
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

schwimmbadfolie

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo guido,

also ich kenne das so....schwimmbadfoliesollte heißluftgeschweißt werden !
es gibt auch folienanbieter diesage, ihre 1mm schwimmbadfolie kann geklebt werden, ich persönlich kenne 3 dieser fälle und die eigentümer haben nach 2-4 jahren die folie rausgeschmissen.

ich verarbeite alcorplan-folie 1,5 mm dick mit gewebeeinlage und habe auch einen lehrgang darüber absolviert ( 1 woche ) und habe damit noch nie probleme gehabt ( auch noch nicht gehört ) .
in jedem fall würde ich fußboden und wände mit einen unterlegvlies versehen - kleben - und auch sehr wichtig die grunddesinfektion des bauwerkes !!!!! es kann zu dekorativen schwarzen schimmelbildungen hinter und die natürlich durch die folie geht kommen.

hoffedas dein putz nicht "normaler" kalkputz ist.... der ist für diesen zweck weniger geeignet, da die haftung zum bauwerk in der regel nicht ausreichend ist.

leider kostet die alkorplan 2000 ( acrylveredelt ) 23 € / m², aber ich denke das einmal billig schnell ganz teuer werden kann.

mit freundlichen grüßen
Axel
Frank

Folienauskleidung

Beitrag von Frank »

Hallo ,
ich habe unser gemauertes Schwimmbad auch mit geschweisster Folie ausgelegt. Das habe ich selber hingekriegt, Heissluftgebläse ist ein Teil von Hornbach. Hat zwar zum Schluss den Geist aufgegeben (aber innerhalb der Garantiezeit) . Ich hatte genug Folie übrig zum Üben.

Wie die Ecken geschweisst werden kannst du hier sehen :
http://rz-home.de/~fkiesow/

gruß
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo frank,

das ist deine HP ?? hab sie kurz überflogen....

also zum folienschweißen ecken machen kenne ich anders....(wa mal zum lehrgang ) aber wenns dicht ist...ist gut.

zur ganzen HP ...ich würde einige dinge anders machen, dadurch auch preiswerter. Warum wurden da so viele stahlmatten hineingelegt? oder warum wurde das schwimmbecken innen verputzt?
sind diese U-steine notwendig ? ( aber nicht wegen dem wasserdruck....)
andere fragen wie eine desinfektion der innenflächen wurden glaube ich nicht gemacht oder erwähnt ? ist ein unterlegvlies verwand worden ? stahlschrauben für die befestigung der folienbleche ? edelstahlschlagnieten sollten es sein (laut lehrbuch ) besonders bei treppen machen die sich besser als schrauben.....

Als mensch der das öfter macht nimmt man ein folienschweißgerät von leister.... weil man mit bauhausfönen nicht so präzise arbeiten kann.... wie gesagt wenns dicht ist und hält ist es ok....

viel spass weiterhin beim schwimmen
Axel
Antworten