Intex Pool, wer hat Erfahrnung?

Fragen zu Technik (Filteranlagen etc.) und Becken-Aufstellung...

Moderator: Amateur

deaddj
Beiträge: 9
Registriert: 17.05.2006, 20:05

Intex Pool, wer hat Erfahrnung?

Beitrag von deaddj »

Hallo,
ich starte nocheinmal einen Aufruf!
Wer hat noch alles Erfahrung mit einen Intex- Pool? Möchte einen bei Ebay kaufen.

Siehe einen Beitrag wieter unten von mir!

Bitte helft mir, damit ich nicht 200 € umsonst bezahle!

Danke und schöne Feiertage noch!

lg

Andreas
quarti
Beiträge: 20
Registriert: 08.04.2006, 07:09
Wohnort: Unna, NRW

Beitrag von quarti »

Für 200 Euro, bekommt man relativ viel Spaß geboten. Bei der richtigen Pflege und richtigem Aufbau, hält so ein Teil ziemlich lange.


Viel Spaß damit.
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

Ein Muß für Intex-Pools: absolut gerader Boden!

Ein Soll für Intex-Pools: die beiliegende Kartuschenfilteranalage durch einen Sandfilter ersetzen; weitere Infos unter der Such-Funktion dieses Forums!

Gruß Ulli K.
LarsL
Beiträge: 21
Registriert: 12.02.2005, 22:29

Prima Teil!

Beitrag von LarsL »

Einen Intex Pool kannst Du ohne Bedenken kaufen - die sind prima. Wie schon erwähnt, sollte der Boden absolut eben sein. Wir haben unseren zwei Jahre aufgestellt und jetzt verkauft, weil wir uns dann sicher waren, daß wir ein großes Schwimmbecken im Garten möchten. Aber wenn ich die alten Fotos anschaue, kommt doch sowas wie wehmut auf :-).

Wenn Du aber richtig schwimmen möchtest, mußt du entweder einen Ovalen oder einen min 5.5 m Durchmesser kaufen. Gemessen wird bei den Quickup-Pools immer die briteste Stelle, und so verbleiben bei 4,6 m gerade mal 3,6-3,8 m Durchmesser am oberen Rand.

Sieh zu, daß Du einen Pool mit Skimmer bekommst, dann hast du auch kein Problem mit dem Schmutz.

Wir sind immer mit dem Kartuschenfilter ausgekommen, aber richtig zusammensetzten, stetig reinigen und lange laufen lassen sind Pflicht.
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo lars,

frag mal snoopypost .....


Axel
snoopypost
Beiträge: 160
Registriert: 27.07.2005, 10:45
Wohnort: bei Würzburg im Frankenland

Beitrag von snoopypost »

.... naja, ich möchte die Kartuschenfilter ja nicht generell "diskriminieren", aber bei mir hat es trotz täglicher intensiver Pflege des Filters (er wurde immer korrekt zusammengesetzt und täglich 1- mehrere male gereinigt) eben nicht mit dem sauberen Wasser auf Dauer geklappt.... :roll: und ich bin mir fast sicher, dass bei diesem Pollen + Regenschmuddelwetter der vergangenen Wochen das Wasser mit einem Kartuschenfilter nicht mehr so klar wäre, wie nun, mit dem Sandfilter.

Also, ich bin jedenfalls froh, den Sandfilter gekauft zu haben :D

Bn ja mal gespannt, wie meine Bekannte, die meinen Rundpool gekauft hat, mit dem Kartuschenfilter zurechtkommt :?: :!:

Gruss, snoopy
deaddj
Beiträge: 9
Registriert: 17.05.2006, 20:05

Gerader Boden, Wie??

Beitrag von deaddj »

Hallo,
danke für all die Antworten. Ich denke ich werde erstmal für den Anfang bei Ebay den Pool für 200 € nehmen oder den von Penny, is ein quick up. scheint das selbe System zu sein.

Doch wie bekomme ich auf nen Rasenboden ne Ebene hin???

Grüße

Andreas
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

Hallo,

schaufeln!

Ich rate Dir sowieso, das ganze Gras zu entfernen, sonst hast Du, wenn Du den Pool im Herbst abbaust, einen INFERNALEN Gammel-Gestank an der Folie, der auch so schnell nicht mehr weggeht!
deaddj
Beiträge: 9
Registriert: 17.05.2006, 20:05

kann eine Seite reißen?

Beitrag von deaddj »

Hallo,
also ich habe erstmal keine Zeit den Garten umzugraben, möchte aber den pool trotzdem aufbauen und nich ganz dann mit wasser füllen. besteht die gafahr, dass der Pool reißen kann bei einen Wasserstandsunterschied von ca. 2- 4 cm?

mfg
snoopypost
Beiträge: 160
Registriert: 27.07.2005, 10:45
Wohnort: bei Würzburg im Frankenland

Beitrag von snoopypost »

Nein, er wird dir nicht GLEICH umkippen. Aber das mit dem nicht ganz befüllen, ist auch kein wirklich guter Plan, aber das wirst du dann beim befüllen merken !!!

Denn diese Teile müssen eigentlich schon ganz befüllt werden, denn sonst sind sie ja im Prinzip gleich gar nicht stabil genug, um hineinzugehen :!: :?: :!:

Aber das siehst du ja beim füllen :roll:

PS: aber dann gleiche doch wenigstens den Boden mit etwas Erde oder Sand aus !????
deaddj
Beiträge: 9
Registriert: 17.05.2006, 20:05

reißen?

Beitrag von deaddj »

Hi,
danke für die antwort.
aber ich wollte eigentlich nich wissen ob er umkippt, sondern ob das ding reißen kann. denn wir hatten mal größere planschbecken (1,80*3,60*0,70) und da ist dann das Material also die nat unten gerissen nach 2 mal aufbauen.
snoopypost
Beiträge: 160
Registriert: 27.07.2005, 10:45
Wohnort: bei Würzburg im Frankenland

Beitrag von snoopypost »

Gut, SORRY, daß ich dich mißerstanden habe.

Ob er reißen kann ... ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Aber wenn ich an eine Bekannte denke, die hatte so einen 3,60-er Discount NoName Quick Up Pool, .... da war definitiv ein ersichtlicher Material-Qualitäts-Unterschied zum INTEX Pool, und bei dem hätte ich mir vorstellen können, daß er irgendwann reißen könnte.

Ich habe nun, nach dem 4,57-er Rundpool von Intex, den ovalen Intex Pool mit 6,10m und bin auch hier von der Qualität des Materials wirklich erstaunt.

Aber, wie gesagt, ... zum Thema reißen kann ich dir nix sagen, SORRY !

Gurss, Yvonne

PS: soll keine Werbung sein, aber die Dinger heißen nunmal so :roll:
deaddj
Beiträge: 9
Registriert: 17.05.2006, 20:05

danke

Beitrag von deaddj »

Hi,
danke für die Antwort. bei ebay gibts ja viele intex pool für 200 € (475*107)
oder besser im fachhandel kaufen?PREIS???!!!!???

bei Praktiker gibbet nen Stahlwandpool für 299 €. wie dick die Wand is konnt mir aber keiner von den Verkäufern sagen.

hat jemand ne idee, ob der was taugt? is viel geld für 375*0,90)

da is Intex ja viel billiger

Grüße

Andreas
deaddj
Beiträge: 9
Registriert: 17.05.2006, 20:05

Re: Prima Teil!

Beitrag von deaddj »

LarsL hat geschrieben:Einen Intex Pool kannst Du ohne Bedenken kaufen - die sind prima. Wie schon erwähnt, sollte der Boden absolut eben sein. Wir haben unseren zwei Jahre aufgestellt und jetzt verkauft, weil wir uns dann sicher waren, daß wir ein großes Schwimmbecken im Garten möchten. Aber wenn ich die alten Fotos anschaue, kommt doch sowas wie wehmut auf :-).

Wenn Du aber richtig schwimmen möchtest, mußt du entweder einen Ovalen oder einen min 5.5 m Durchmesser kaufen. Gemessen wird bei den Quickup-Pools immer die briteste Stelle, und so verbleiben bei 4,6 m gerade mal 3,6-3,8 m Durchmesser am oberen Rand.

macht das echt nen ganzen meter aus? da kann ich ja besser den stahlwandpool bei Praktiker kaufen, der hat wenigstens keinen verlust in der breite.
wo gibbet den günstig solche Pools?


Sieh zu, daß Du einen Pool mit Skimmer bekommst, dann hast du auch kein Problem mit dem Schmutz.

Wir sind immer mit dem Kartuschenfilter ausgekommen, aber richtig zusammensetzten, stetig reinigen und lange laufen lassen sind Pflicht.
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

OHNE INFO NIX KAUFEN!!!!
Antworten