luft in filterkreislauf

Beckeneinbauteile wie Düsen, Skimmer, Scheinwerfer, Überlaufrinnentechnik, Verrohrung, Filtertechnik, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

mozart16
Beiträge: 19
Registriert: 05.06.2006, 14:49

luft in filterkreislauf

Beitrag von mozart16 »

Hallo, vielleicht kann uns jemand helfen. Sind nun schon 5 Jahre poolerfahren. Haben heuer erstmals das Problem, dass aus unseren 3 Einlaufdüsen Luft kommt. Auch das Schauglas des Vorfilters füllt sich nicht zu Gänze mit Wasser. Trotz entlüften des Sandfilters, sammelt sich dort immer wieder Luft an. Manchmal reißt auch nach abschalten der Pumpe die Wassersäule ab und der Vorfilter entleert sich. Auch das Schauglas am 6 wegeventil entleert sich zeitweise. Das heißt es wird irgendwoher Luft angesaugt, soviel ist uns schon klar. Haben schon Vorfilterdeckel, Sandfilterdeckel + Manometer ausgetauscht. Keine Veränderung. Was uns seltsam erscheint ist, dass das Ventil des Sandkessels Luft saugt,wenn man es bei Zirkulationsbetrieb öffnet. Kann es sein, dass das 6 Wegeventil undicht ist, obwohl Dichtung ok ist ?

Hoffen auf schlaue Antworten
Danke Mozart16
mozart16
Beiträge: 19
Registriert: 05.06.2006, 14:49

Beitrag von mozart16 »

Haben heute einen Versuch gestartet und Tinte, bei abgeschalteter Filterpumpe in die beiden Skimmer gegeben. Farbe wurde nicht weggezogen,wir verlieren auch kein Wasser . Skimmer und Leitung dürften daher dicht sein. Habe vergessen zu sagen, dass unsere Pumpe unter Wasserniveau steht, Sandkessel steht jedoch mit den oberen 20cm über Wasserniveau, wir haben kein Rückschlagventil in der Druckleitung.
Welche Funktion hat eigentlich das Entlüftungsröhrchen im Sandfilter?
Wir saugen weiterhinLuft, obwohl es nirgendwo tropft. Immer wieder ist sehr viel Luft im Sandfilter, nach dem Rückspülen ist es etwas besser, sonst ist es aber egal ob wir filtern oder zirkulieren, es kommt immer wieder sehr viel Luft stoßweise aus den Düsen. Haben schon mit vielen Schwimmbadfirmen gesprochen, nemand weiß Rat.

LG mozart16
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3852
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo,

also nach dem ersten beitrag ist eindeutig luft im kessel !
abreißen der wassersäule nach ausschalten.
luft wird durch eine undichtheit in dem verschluss des vorfilters der pumpe eingesaugt ( ev. ein haar oder eine tannennadel ).

beim zirkulieren ist der filter nicht in betrieb, das wasser fließt nur durch das 6-wegeventil zurück zum becken.

mit freundlichen grüßen
Axel
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

Hallo Mozart,

Du schreibst:
"Was uns seltsam erscheint ist, dass das Ventil des Sandkessels Luft saugt,wenn man es bei Zirkulationsbetrieb öffnet."

Wie meinst Du das genau mit dem Öffnen. Verstellst Du den Hebel bei laufender Pumpe? Das soll man nicht tun, da so früher oder später die Sterndichtung am Ventilboden kaputt geht und dann ist alles möglich....

Gruß Ulli K.
mozart16
Beiträge: 19
Registriert: 05.06.2006, 14:49

Beitrag von mozart16 »

Danke einmal herzlich ,
haben noch nie den 6 wegehahn bei laufender Pumpe umgestellt,
die Luft saugt der Kessel dann beim Entlüftungsventil(Sandfilter), wenn dieses geöffnet ist und wir zirkukieren.
Kann mir nicht vorstellen, dass Vorfilterdeckel undicht ist, haben diesen schon getauscht, dichtung kontrolliert. usw. Im Vorfilterglas ist immer in der Hälfte eine Luftblase, wo das Wasser in die Pumpe strömt, aber nur ganz oben im Deckel, Öffnung wo das Wasser in die Pumpe gesaugt wird steht beim Filtern immer komplett unter Wasser. Werden nocheinmal Dichtung und Deckel kontrollieren. Reicht da wirklich schon eine Tannennadel um undicht zu sein?
Kann nicht die Wassersäule auch durch Undichtheit des 6 Wegeventils abreißen?
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3852
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo maozart,

die kleine luftblase machts nicht.

deine beschreibung von " luft saugen " ist ja nicht der normalfall ....
da gibts irgendwo im kreislauf eine kleine undichtigkeit .... mein tip wäre das beschriebene nicht zu machen.
entlüften nur bei laufender filterung ( nicht zirkulation ).

mit freundlichen grüßen
Axel
mozart16
Beiträge: 19
Registriert: 05.06.2006, 14:49

Beitrag von mozart16 »

Hallo,
Habe soeben festgestell, dass die Wassersäule heute Nacht nicht abgerissen ist. ( manchmal reißt sie ab, manchmal nicht)

Es scheint uns so, dass wenn das kleine Schauglas am 6 Wegeventil leer ist, beim anschließenden Abschalten der Pumpe die Wassersäule abreißt ( nach ca. 15 Min. ist der Vorfilter nur mehr zur Hälfte voll). Wir wissen auch nicht, warum das Wasser aus dem kleinen Schauglas am 6 Wegeventil verschwindet.

Ist das kleine Schauglas jedoch gefüllt, bleibt die Wassersäule aufrecht.
Verstehen zwar den Zusammenhang nicht, ist aber so.

Welche Funktion hat das Entlüftungsröhrchen des Sandfilters?
Wer weiß Rat??
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

Hallo Mozart,

grundsätzlich bei Lecks:

Bei Lecks vor der Pumpe wird bei Pumpenbetrieb ggf. Luft angesaugt, bei Stillstand kann es tropfen.

Bei Lecks nach der Pumpe tropft/rinnt/spritzt es bei Pumpenbetrieb nach außen. Bei Stillstand kann ggf. Luft angesaugt werden oder es kann auch weiter lecken.

Da Du über Luft sowohl im Vorfilter als auch im Filter sowie über teilweise abreißende Ansaug-Wassersäule klagst, ist das Problem saugseitig. Meist fehlt nur etwas Teflonband an der Verschraubung am Pumpeneingang.
Oft wird auch einfach vergessen, genügend Wasser nachzufüllen!
Idealer Wasserstand: 2/3 des Skimmer-Eingangs?
Ist sonst die Ansaugseite behindert/undicht/Ventile geschlossen?
mozart16
Beiträge: 19
Registriert: 05.06.2006, 14:49

Beitrag von mozart16 »

Hallo,
haben alle deine Tipps befolgt und versucht, den Fehler systematisch einzugrenzen, leider noch nicht erfolgreich )-:

1) Sauganschluss der Pumpe kontrolliert & mit Teflonband abgedichtet.
2) Entlüftungsschraube der Pumpe: detto.
3) Wasserstand im Skimmer OK (Kein auffälliger Wasserverlust; Leckprobe mit in die Skimmer eingespritzter Tinte war wie gesagt negativ.
4) Vorfilterglas kontrolliert, Filtersieb gereinigt, Dichtung geschmiert, keinerlei Fremdkörper entdeckt.
=> trotzdem fehlen im Schauglas noch ca. 2 cm Wasser bis zur Oberkante.
5) Die Ansaugseite ist, soweit wir es überblicken können, in keinster Weise "behindert" (es sei denn, die Schläuche wären im Schutzrohr oder unter dem gefliesten Bereich ums Pool irgendwie abgeknickt, aber das halten wir für sehr unwahrscheinlich...)
6) 6-Wege-Ventil geöffnet, Sterndichtung überprüft => OK.

Aus unserer Sicht gibt es noch zwei mögliche Ursachen: Den Sandkessel oder noch wahrscheinlicher das 6-Wege-Ventil. Indizien dafür sind:

A) Das Ventil macht in der Stellung "Entleeren" bei abgeschalteter Pumpe saugende (Luft-)Geräusche im Bereich des Hebeldurchgangs. Ist das normal????
B) Das Schauglas entleert sich ohne ersichtlichen Grund (das war die Jahre vorher immer gefüllt).
C) In Stellung "Zirkulieren" (d.h. mit abgekoppelten Filterkessel) ändert sich nichts an den Luftblasen in der Druckleitung.

Hat jemand von euch Erfahrung mit defekten 6-Wege-Ventilen bzw. möglichen Fehlerursachen ? Wir überlegen mittlerweile, das Ventil einfach auf Verdacht auszutauschen.

Übrigens wissen wir noch immer nicht, welche Funktion das Entlüftungsröhrchen im Sandkessel hat (kann über diesen Weg die Luft in den Kreislauf kommen ???

Bitte um Hilfe !!!

Danke,
Mozart16
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

Ja, da hilft nichts: auf der Saugseite weitersuchen!

Alle weiteren von Dir berichteten Beobachtungen sind Folge des Problems, aber das Problem selbst ist auf der Saugseite!

Deswegen bitte Beantwortung folgender Fragen:
Hat sich vielleicht größerer Dreck (z. B. Steine vom Bodensaugen her) in der Leitung vom Skimmer zur Pumpe eingelagert und blockiert so zum Teil die Leitung?
Kannst Du vielleicht die Pumpe zwischendurch kurz anders herum einbauen, so dass aus dem Skimmer das Wasser ins Becken läuft? Vorher die Skimmerklappe ausbauen oder durch eine Hilfskraft herunterdrücken lassen!
So wird vielleicht festsitzender Schmutz aus der Leitung herausgedrückt.

Kannst Du ggf. einen Gartenschlauch vom Skimmer aus bis hin zur Pumpe durchschieben oder blockiert da was?

Wie lang ist die derzeitige Ansaugleitung, welchen Durchmesser hat sie und wie stark ist die Pumpe? (m³/h)

Gruß Ulli K.
mozart16
Beiträge: 19
Registriert: 05.06.2006, 14:49

Beitrag von mozart16 »

Klingt interessant.... an das "experimentelle" Umdrehen der Saugrichtung haben wir auch schon gedacht. Allerdings wäre das "Verkehrt Einbauen" der Pumpe wegen der Lage der Anschlüsse ziemlich kompliziert und nicht ohne Zwischenstücke bzw. Aufschneiden der Leitungen machbar.

Einen Gartenschlauch vom Skimmer aus zur Pumpe durchschieben würde auch nicht einfach sein, weil wir zwei Skimmer haben, die unterirdisch über 2 90-Grad-Bögen und ein T-Stück verbunden sind; eventuell könnten wir es aber mit einer Einziehfeder versuchen.

Die nachgefragten technischen Daten lauten:

Pumpe ASTRAL Victoria 400V / 18m3/Stunde Förderleistung,
Sandkessel ASTRAL D=650mm, 225 kg Sandvolumen. Alle Leitungen sind in 63mm Stärke ausgeführt, Länge der Saug- und Druckleitungen zum Pool ca. 15m. Die Pumpe steht ca. 50cm unter Niveau des Wasserspiegels und ist selbstsaugend. Die Oberkante des Sandkessels befindet sich ca. 10-15cm über Poolniveau.

Im Übrigen glauben wir nicht, dass die Saugleitung verstopft ist - wir haben sie (ebenso wie die Einlaufdüsen) über den Winter sorgfältig entleert & abgepfroft und auch niemals Steine über den Bodensauger eingesaugt. Weiters betreiben wir die ganze Pooltechnik und -pflege her äußerst sorgfältig und gewissenhaft - wir hatten auch noch nie Steine im Pool (Planen-Abdeckung).

An Ulli: Kannst du mit Sicherheit ausschließen, dass das 6-Wege-Ventil defekt ist? (Woher kommen dann die Sauggeräusche, siehe oben) ?

Wir sind nach wie vor verzweifelt !!!!!
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

Hallo,

vielleicht ist (auch) das Ventil kaputt, wie soll ich das von hier aus sehen?

Fakt ist, dass Dein Problem auf der Saugseite ist. Wäre es dahinter, würde keine Luft angesaugt, sondern lief irgendwo Wasser aus.

Eine Ursache des Problems scheint mir auch die lange Ansaugleitung sein zu können. Ich hab mir mal notiert:
Ansaugleitung bei Rohr 63 mm: max. 19 m³/h und max. 12 m Länge!
Das paßt auch zu dem von Dir geschilderten Abriß der Ansaug-Wassersäule.

Ggf. kannst Du ja die Pumpe + den Filter mit zwei Schläuchen direkt neben den Pool aufstellen und betreiben, dann kannst Du ggf. zumindest die Pumpe und den Filter und das Ventil als Ursache auschließen.

Eine weitere Testmöglichkeit: Abwechslend beide Skimmer verstopfen / mit Ventil schließen: was passiert dann?

Gruß Ulli K.
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3852
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

@ ulli,

wenn jedoch das 6-wegeventil nicht richtig schließt ( verschnutzt ) dann tritt der effekt ein, den mozart beschreibt ... wasser im schauglas des 6- wegeventils, dann weg, dann wasser weg ( zurückgelaufen ) usw.

ich würde dann mal das 6-wegeventil aufschrauben und die sterndichtung kontrollieren, ev. den leichtlauf des zapfens ( da wo der hebel dran ist ) kontollieren ( testen ).

mit freundlichen grüßen
Axel
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

... aber doch garantiert kein Wassersäulen-Abriß in der Ansaugleitung verursacht durch das 6-Wege-Ventil!!!!

Aber wie gesagt: das Ventil kann natürlich AUCH kaputt sein!

Gruß Ulli K.
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3852
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

und warum nicht ?

luft wird über den freien abgang der rückspülleitung gesogen ....

Axel
Antworten