welches mittel zur desinfektion

Wasserprobleme, Wasserchemie, Wasserpflegemittel, Desinfektion mit Chlor oder Brom, alternative Desinfektion z.B. mit Sauerstoffpräparaten etc.

Moderator: Amateur

Antworten
o.krauss

welches mittel zur desinfektion

Beitrag von o.krauss »

erstmal hallo,
bin neu hier im forum und hätte da mal ne frage.

wir sind stolze besitzer eines schwimmbads im haus mit sandfilteranlage.
bisher haben wir zur desinfektion immer chlorkartuschen verwendet die man einfach in diesen schwimmer stellt, die dann ein jahr gehalten haben (600g).
doch leider führt die firma, von der wir es seither bezogen haben, dieses produkt nicht mehr. trotz ausgiebiger suche im netz konnte ich jedoch kein vergleichbares produkt finden.
es gibt zwar jede menge chlorkartuschen à 600 bzw. 650g von diversen herstellern, allerdings immer nur welche die ca. 2 wochen halten und das ist bei einem preis von ca. 15€/stück dann nicht gerade günstig.
gibt es diese kartuschen noch? oder was wäre eine günstige bzw. komfortable alternative?

das schwimmbad wird täglich von einer person genutzt, d.h. kein reger betrieb.
schon seit längerer zeit haben sich braune ablagerungen am boden gebildet, worauf wir einen "schwimmbadsauger" angeschafft haben. nachteil ist nur, dass es nahezu unmöglich ist diesen belag zu erwischen, da man ihn mit dem klobigen sauger immer nur aufwirbelt.
die filteranlage läuft täglich ca. 1-2h.
gibt es einen weg diesen belag zu entfernen?

danke für eure antworten

gruß
o.krauss
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo herr / frau krauss,

zur chlorbombe weiß ich auch keinen rat ( biete ich nicht an )
versuchs doch mal mit einer gelegendlichen chlorung mit chlorgranulat .... es muss ja nicht ständig chlor im wasser sein.

zu den ablagerungen... ich würde flockkissen in den skimmer legen unddefiltern lassen, zwischendurch das wasser ( ablagerungen ) richtig aufwirbeln. dann werden diese auch ausgefiltert.

grundsätzlich sollten 2 filterstunden täglich etwas sehr wenig sein, auch für ein innenschwimmbecken.
berechnung: schwimmbeckeninhalt x 2 durch pumpenleistung = laufstunden ( 35 m³ x 2 ./. 8m³/h = 8 - 9 h laufzeit )

mit freundlichen grüßen
Axel
Antworten