Wie funktioniert ein Einbauskimmer?

Beckeneinbauteile wie Düsen, Skimmer, Scheinwerfer, Überlaufrinnentechnik, Verrohrung, Filtertechnik, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
Gast

Wie funktioniert ein Einbauskimmer?

Beitrag von Gast »

Hi,
ich besitze ein Becken mit Einhängeskimmer und will jetzt auf eine Sandfilteranlage mit "Einbauskimmer" umrüsten.
Die Funktion des Einhängeskimmers hab ich ja schon live erlebt, was mich aber erstaunt, wie funktioniert der Einbauskimmer? Ich habe bisher immer nur Exlsionszeichnungen gesehen - von der Funtion keine Spur!

Kann mich Jemand aufklären ??

gruss Indy
Indy
Beiträge: 2
Registriert: 08.07.2004, 20:32

Beitrag von Indy »

ops - wieso bin ich "Gast" ???
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo Mr. jones.. :)

zur zweiten frage ...das weiß nur der server :evil:

also wie sag ich´s meinem kinde ????? :oops:

vertraue dieses eine mal dem fachhandel, einbauskimmer funktionieren schon in tausenden von schwimmbecken.... und er wird es auch in deinem schwimmbecken .... :D

in den einbauskimmer läuft irgendwo wasser hinein. dieses wasser wird irgendwo unten abgesaugt und zur filterpumpe geleitet ( vorzugsweise in einem rohr ). im skimmeruntereil ( kurz über dem rohr ) wird das wasser grob vorgefiltert ( von blättern und toten mäusen befreit ). normalerweise ist zwischen schwimmbecken und ... du weißt schon, die sache mit dem rohr ... eine rückschlagklappe, damit schwimmende, oder tote teile beim ausschalten der pumpe nicht wieder ins schwimmbecken zurückgelangen können.
desweiteren kannst du da wo das rohr .... einen bodensauger anschließen dieser arbeitet besser als auf einem einhängeskimmer, weil er nicht so einfach abgeht.

zum einbau einige tips auf meiner HP .../ tip´s zum bauen

mit freundlichen grüßen
Axel
Indy
Beiträge: 2
Registriert: 08.07.2004, 20:32

Beitrag von Indy »

Danke Axel,
aber so ganz hab ich es nicht verstanden :oops:
Beim Einhängeskimmer schwimmt das eingehängte Rohr auf der Wasseroberfläche. Über den gesamten Umfung des "Trichters" wird die Wasseroberfläche abgesaugt. Bei einem Durchmesser von ca. 200mm macht das einen Umfang von 628mm aus. Das dabei viele Oberflächentiere und Blätter abgesaugt werden ist klar.

Wie sieht das beim Einbauskimmer aus ? der ist doch nur ca. 200mm breit ??? Da müßte der ja schlechter "skimmen" wie der Eingehängte ?

gruss Indy
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo indy,

dein " skimmern " :shock: ( sowas gibt es ? )
.... ist ein einziehen von wasser und treibgut in einen auffang ( behälter ) und da ist der umfang ( größe ) relativ uninteressant. es geht um die gefilterte wassermenge ( pumpenleistung ) es sind unterschiedliche systeme mit den gleichen effekt. der einbauskimmer ist hinter der wand ( ausserhalb des schwimmbeckens ) stört nicht den badebetrieb ect. und ist nicht so störanfällig wie der einhängeskimmer, der verkantet oder verklemmt öfter mal was beim einbauskimmer nicht passieren kann.
die strömungsverhältnisse sind auch anders, durch die schwimmbeckenwand hast du im endeffekt auch keine 600 mm fläche mehr da der bereich garnicht verschmutzt und blätter ect. oft an der vorderseite vorbeiziehen ohne eingesogen zu werden.

hoffe dir etwas weiter geholfen zu haben.
mit freundlichen grüßen
Axel
Antworten