Wadenpieksen nach dem Baden!!!!!

Wasserprobleme, Wasserchemie, Wasserpflegemittel, Desinfektion mit Chlor oder Brom, alternative Desinfektion z.B. mit Sauerstoffpräparaten etc.

Moderator: Amateur

Antworten
Chen
Beiträge: 5
Registriert: 26.06.2006, 15:47

Wadenpieksen nach dem Baden!!!!!

Beitrag von Chen »

Hallo,
ich bin neu hier und freue mich euch gefunden zu haben.Ich hoffe es gibt hier jemanden der mir helfen kann :( :( .Wir haben vor ein paar Wochen einen neuen großen Pool in unseren Garten gebaut.Ich habe vor dem Befüllen die Folie mit einer Bürste und Chlorreiniger geschrubbt.Dann hat mein MAnn Brunnenwasser eingefüllt und immer die Werte in Ordnung gehalten.Als das Wetter dann endlich schön war und das Wasser sich erwärmt hatte sind die Kinder das erstemal schwimmen gegangen.Solange sie im Wasser waren war alles ok, aber als sie dann raus kamen haben alle gejammert das die Waden weh getan haben. Auch die beiden Kinder von meiner Freundin hatten das, es haben sich dann auf der Haut so rote Stippen gebildet, die dann über Nacht wieder verschwanden.Mein Mann hat sich dann mit dem hier ansässigen Poolspezialisten kurzgeschlossen, aber der hatte sowas noch nie gehört.Er sagte wir sollen eine Stosschlorung machen und schauen wie es dann ist.Das haben wir gemacht und gestern nun sind wir wieder im Pool gewesen, und das gleich Spiel nochmal.Ich war selber mit im Wasser und auch meine Waden pieksten als sei ich rückwärts in einen Kaktus gefallen.
Diesmal allerdings traten die roten Stellen auch an den Knieen und den Hüften auf.Wir sind ganz verzweifelt, wissen gar nicht was wir noch machen können.Ich bin dankbar für jeden Tip!!!!!
Viele Grüße Steffi
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3852
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo steffi,

normal ist das nicht.....

bevor etwas gemutmaßt wird sind die relativ exakten wasserwerte interessant heißt ph-wert / chlor / algizidmenge ....

desweiteren ist auch das brunnenwasser ( in verbindung mit chemei ) als ursache nicht auszuschießen.

mit freundlichen grüßen
Axel
Chen
Beiträge: 5
Registriert: 26.06.2006, 15:47

Beitrag von Chen »

Hallo Axel,

vielen Dank für deine Antwort!!Die Wasserwerte sind alle ok,wir haben uns extra nochmal so eine Wasserfibel geben lassen wo alle Werte ,so wie sie sein müssen, drin stehen. :cry: :cry: Der neue Pool ist jetzt 5,00mx1,20m und davor hatten wir jahrelang einen 3,60m x 0,90m.Den haben wir auch mit dem gleich Brunnen wasser befüllt und mit den gleichen Chemikalien bearbeitet, und da hatten wir nie sowas.
Ich habe schon überlegt ob es vielleicht sein kann ob etwas mit der Folie nicht stimmt.Ich weiß auch nicht ob man irgendwo eine Wasseranalyse machen lassen kann, vielleicht ist es noch was anderes als das was wir mit dem Tester sehen können.
Ach man das ist echt schade, wir haben uns so auf den Pool gefreut, und dann das......................
LG Steffi
HPauli
Beiträge: 3
Registriert: 25.06.2006, 10:22

Beitrag von HPauli »

hi,

auf jeden Fall das Wasser über den örtlichen Wasserversorger testen lassen. Ggfl. nach Ergebnisse des Stadtwerks auch das Gesundheitsamt mit einschalten.

Vielleicht kann auch ein Dermatologe weiterhelfen.

Gruss

Hermann
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3852
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo steffi,

warum testen ?
pvc - folie gibt nichts in größenordnungen ab.
wasser absenken und ca. 50 % erneuern. alles nochmal mit berechneter chemie versetzen und ausprobieren.

hoffe es hilft ....
Axel
Chen
Beiträge: 5
Registriert: 26.06.2006, 15:47

Beitrag von Chen »

Hallo Axel Hallo Hermann,

vielen DAnk!!!!!Wir werden sowohl das eine wie auch das andere ausprobieren.
Jetzt fahren wir erstmal eine Woche in den Urlaub und dann gehen wir es nochmal an,
LG Steffi
Benutzeravatar
Düse
Beiträge: 160
Registriert: 21.05.2005, 20:34
Wohnort: NRW

Beitrag von Düse »

Hallo,
soetwas habe ich auch noch nie gehört.
Ich kenne so eine reaktion an uns nur wenn wir unseren Örtlichen Wasserturm säubern.
Ich denke allerdings das bei euch solche Chemikalien absolut auszuschließen sind.
Es sei denn es gibt einen bösen oder neidischen Nachbarn. :evil:
Bin gespannt was dabei rauskommt.
Gruß Düse
zEUs
Beiträge: 2
Registriert: 09.07.2006, 04:59

Beitrag von zEUs »

Hallo...

Interessant ist ja, dass die "Beschwerden" sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen, jedoch NUR an den Beinen aufgetreten sind.

Warum nicht am Bauch oder unter den Achseln, den Armen etc.?!?

Ein Dermatologe, welcher NICHTS von dem Baden im Pool erfährt, würde vielleicht erstmal auf "Elektrolytmangel" tippen, zumindest bestehen dabei häufig die gleichen Beschwerden.

Elektrolyte nimmt man ja i.d.R. durch Nahrung auf. Sind im Brunnen-/Trinkwasser nur sehr wenige enthalten, hat der Körper dazu auch noch einen Mangel, und das ohnehin etwas reizende Chlor greift die Haut so an, dass die paar Elektrolyte, die noch in der Haut sind entzogen werden...

Aber so aus der Ferne lässt sich das immer schlecht sagen. War nur so eine Idee. Hab noch mehr davon :)

Rote juckende Flecken können durch eine Allergie, Insektenstiche auch von Unterwasserviehzeugs (Histaminausschüttungen), chemische Reaktionen, Mangelerscheinungen, Nährstoffentzug, Angriff des Säureschutzmantels der Haut, Fettlöser u.v.m. entstehen.


genug spekuliert, vielleicht habt Ihr des Rätsels Lösung ja auch schon längst gefunden...

LG, zEUs
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

Hallo,

mögliche Bestandteile des Brunnenwassers, leider: Insektizide, Fungizide, Pestizide, industrielle und häusliche / landwirtschaftliche Abwässer inkl. aller in der Viehwirtschaft verabreichten Pharma-Artikel (Turbo.....) usw.

Es ist billiger und Erfolg versprechender, Leitungswasser zu verwenden, als eine Gaschromatographische Gesamtanalyse auf diese Schadstoffe hin zu bezahlen.

Viel Erfolg!

Ulli K.
Chen
Beiträge: 5
Registriert: 26.06.2006, 15:47

Beitrag von Chen »

Hallo,
ich weiß es liegt schon eine ganze Zeit zurück mit meinem Beitag, aber ich wollte euch wenigstens mitteilen das wir die Lösung gefunden haben.
Es war die Leiter!!!!Sie ist zwar aus Edelstahl, aber die Stufen waren aus Glasfasern.Die haben sich in dem Wasser aufgelöst und somit dieses fiese Wadenpieksen erzeugt.Es waren hauptsächlich die Waden, da die Fasern sich dicht am Boden befinden und durch Bewegung sind sie dann in Waden höhe aufgwühlt worden.
So ein einfaches Problem, man muß nur erst drauf kommen.Das haben wir unserem Poolspezialisten hier vor Ort zu verdanken, der hat nicht locker gelassen und wußte dann irgendwann den Grund.
LG Steffi
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3852
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo steffi,

habt ihr die treppenstufen ausgetauscht ?

weil diese begründung halte ich nun wieder für na ja schwachsinnig, weil die weißen stufen sind kein gfk .... und habe ich auch noch nie von gfk-stufen gehört.
wenn gfk glasfäden in solch einer größenordnung verliert .... das geht einfach nicht ....

und was habt ihr dagegen gemacht ?

mit freundlichen grüßen
Axel
Chen
Beiträge: 5
Registriert: 26.06.2006, 15:47

Beitrag von Chen »

Hallo Axel,

wir haben tatsächlich die Stufen ausgetauscht ,einmal das Wasser über NAcht durchgefiltert und seither ist das mit dem Wadenpieksen vorbei.So unglaublich wie sich das vielleicht anhört, aber genau das war in unserem FAll das Problem.Der *Poolmann* hat meinem Mann sogar anhand der Stufen die Ablösung gezeigt.Wir waren auch ganz baff!!
Wie dem auch sei, wir sind so froh das dem Badespass dann endlich nichts mehr im Wege stand,und unsere Kinder hatten wirklich schon fast Schwimmhäute bei dem super Sommerwetter.
Viele liebe Grüße
Steffi
newkama
Beiträge: 25
Registriert: 16.06.2004, 23:35

Beitrag von newkama »

Höchst interessant! Wäre ich nie drauf gekommen.

Gruß newkama
Antworten