Forum gelesen und nun total verwirrt - trübes Wasser usw...

Wasserprobleme, Wasserchemie, Wasserpflegemittel, Desinfektion mit Chlor oder Brom, alternative Desinfektion z.B. mit Sauerstoffpräparaten etc.

Moderator: Amateur

Antworten
AnjaMLH
Beiträge: 1
Registriert: 01.07.2006, 19:36

Forum gelesen und nun total verwirrt - trübes Wasser usw...

Beitrag von AnjaMLH »

Hallo,

ich habe mich im Forum umgesehen, um eventuell meine Fragen beantwortet zu bekommen. Aber nun bin ich noch verwirrter als vorher, darm stelle ich meine Fragen nun doch nochmal direkt im Zusammenhang mit unserem Pool. Vielleicht ist das für mich dann einfacher begreiflich. ;-)

Wir haben einen Quick-Up-Pool (nein, wir wollen den und keinen größeren und dieser soll nun einigermaßen vernünftig laufen) mit 5000 Litern Wasser. Es ist Brunnenwasser, mit dem wir keinerlei Problem hinsichtlich Eisen etc... haben (habe im Form gelesen, dass das ein besonderer Fall ist, wenn man Brunnenwasser benutzt?!).

Wir benutzen die mitgelieferte Kartuschenfilteranlage und zu meiner Schande muss ich gestehen, dass sie nun seit 2 Wochen in Betrieb ist und ich sie noch nciht einmal gesüäubert habe. Nach dem lesen hier im Forum, war mir dann klar, dass man das auch tun sollte. *schäm*
Wie oft sollte man das machen und wie lange sollte die Pumpe am Tag laufen? Sie schafft lt. Hersteller 1800 Liter die Stunde und der Pool wird intensiv von 2 Kindern (4 und 7 Jahre) und ab und an diversen Spielfreunden, benutzt.

Zu Pflege habe ich bisher etwa alle 6-7 Tage den Ph-Wert reduziert, weil er jedes Mal unmeßbar hoch war. Muss man beim Senken des Ph-Werts etwas beachten, oder reicht die einfache Zugabe des aufgelösten Granulats? Wahrscheinlich muss man dann den Erfolg nochmal nachmessen? Wenn ja, wann, nach wieviel Stunden? Sollte der Filter währendessen weiterlaufen?

Wann kann man chloren? Direkt nach dem Senken des Ph-Werts oder erst nach durch Messen bestätigtem erfolgreich gesanktem Ph-Wert?

Wir haben Chlortablatten, Dosierung lt. Hersteller 2-3 Tabletten auf 10.000 Liter Wasser. Wie oft chlort man und was ist zu beachten? Wir haben einen Dosierschwimmer, den ich aber rausnehme, wenn die Kinder Baden. Bzw. eigentlich ist er nur drin, wenn ich grad eh Chlore - alle 6-7 Tage eben. Ist das zu selten?

Algizit:
Wann gibt man es am besten zu? Vor dem Ph-Senken oder danach? Wenn ja, in welchem Zeitabstand? Kanns gleichzeitg mit Chlor rein?


Und noch ein paar Fragen:

- Was sind Multitabs? Braucht man die noch zusätzlich, oder ersetzen die irgendwelche anderen Produkte?

- Kann oder sollte ich Flockmittel einsetzen? wenn ja, welches Produkt und wie?

So, ich glaub das wars erstmal. Danke schonmal im Vorraus für die Antworten!

LG Anja
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3847
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo anja,

reinigung .... na ja wenn das ding ein manometer hat ( hätte ) wäre das klar .... druckerhöhnung um 0,4 bar . ansonsten je nach gebrauch .... flitern ca. alle woche .... bodensaugen sofort danach.

filterzeit .... 5 m³ x 2 : 1,8 m³ = 5,55 h also ca. 6 h filterlaufzeit.
das reicht im normalfall aus, kann aber bedenkenlos verlängert werden, bei z.b. trübungen des wassers.

kontrollmessung ph .... nach eta 2 tagen .... wegen der durchmischung des wassers.

chloren ... nicht sofort nach de ph-senken. warte vielleich 30 min.....

chloren ... es gibt da verschiedene ansichten .... dauerchloren oder intervallchloren. ich denke da eher ans intervallchloren ... einmal die woche chlorgranulat oder schnell lösliche tabs in den skimmer und gut bis nächste woche. der vorteil ist das sich die algen nicht an einen konstanten chlorspiegel gewöhnen können. der chlorwert im wasser schwankt ja erheblich.

algizid na ja ... nach dem ph-senker oder nach dem chlor ... relativ egal.

flocki .... nicht bei kartuschenfiltern.

mit freundlichen grüßen
Axel
Antworten