Besteht Interesse an [more inside]

Beckeneinbauteile wie Düsen, Skimmer, Scheinwerfer, Überlaufrinnentechnik, Verrohrung, Filtertechnik, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
nico
Beiträge: 11
Registriert: 21.06.2004, 17:44
Wohnort: Pfalz
Kontaktdaten:

Besteht Interesse an [more inside]

Beitrag von nico »

Hallo Leute!
Besteht hier eigentlich Interesse an einer Aufzeichnungsmöglichkeit der Wasserwerte für den Computer? Ich hatte mir schon mal überlegt soetwas zu programmieren. Das ganze würde dann über das Internet laufen und man kann seine Werte in einem persönlichen "Wassermanager" eintragen. Der bietet dann auch die Möglichkeit Maßnahmen, die für die Wasserpflege ergriffen wurden zu notieren und eventuell anderen Nutzern zur Verfügung zu stellen. So könnte man sich dann beim aktuellen Wasserwert und der entsprechenden Schwimmbadgröße immer eine Empfehlung für die Dosierung einsehen, die andere Nutzer schon einmal getestet haben.
Natürlich kämen dann noch solche Zusatzfunktionen wie durchschnittlicher PH / Chlor - Wert der Saison zum Einsatz. Die Möglichkeiten sind eigentlich unbegrenzt und könnten ständig erweitert werden.
Da in dem Ganzen ein ziemlicher Aufwand steckt, wäre es doch nur fair, wenn man für ein solches System eine kleine Entschädigung von ungefähr 0,89 EUR / Monat verlängen würde. Wäre doch eigentlich okay, oder?
Grüße!

nico
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo nico,

eigendlich eine gute idee, nur meinst du da schreibt jemand seine werte rein? ich glaub nicht wirklich.
zum anderen habe ich ein individuelles rechenprogramm ( zur not auch als exel ) wo für eine bestimmte schwimmbeckengröße ( als literwert eintragbar ) eine rechnerische lösung zur lv-exal, zur chlor, und zur ph-minus menge ausgewiesen wird. ph-minus in dem fall auf 0,1 ph-senkung ausgelegt. auf meiner HP ist dieses kleine program noch nicht....warum eigendlich nicht :?: :?: das geht auch für brom oder sauerstoff zu modifizieren.

mit freundlichen grüßen
Axel
Gast

Beitrag von Gast »

Naja, man kann alles mit dem Computer machen.
Ich häng mir da einfacher ein Kärtchen im Gartenhaus über die Filteranlage und schreib drauf, was ich "gemessen" und was ich reingetan habe und wann Filterwechsel usw.

Bevor ich den ganzen Kram notiere und dann wieder eintippe oder gar das Schlepptopp ins Gertenhaus trage ...

Was mich interessieren würde, wäre eine Messung von
- Temperatur
- pH-Wert
- Chlor

mittels Sensoren zu einem bezahlbaren Betrag und ohne die Probleme der Eichung. Die würd ich dann auch per PMR oder WLAN mit dem PC auswerten.

Aber ins Internet ??? Wozu denn sowas ?
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3846
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo nico, (?) :)

es gibt messfühler für wesserpflegeprodukte....cl, ph, br, o2 ....
die musst du aber bis zu 4mal im jahr nacheichen und empfohlener weise jährlich wechseln preis jeweils um oder über 100 € je nach hersteller usw.
ein schlepptopauswertungsprogramm gibts bestimmt nicht, weil es dafür schalt- und steuerkästen gibt. ich könnte dir auch nicht sagen ob diese eine anschlussmöglichkeit für einen schlepptop hätten. ?????

ich dachte du meinst was anderes....
ob dir das aufschreiben von themperatur, ph und chlor was bringt ....??? schlussfolgerungen wirst du da bestimmt keine draus ableiten können.

mit freundlichen grüßen
Axel
nico
Beiträge: 11
Registriert: 21.06.2004, 17:44
Wohnort: Pfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von nico »

Ne, der Gast bin ich nicht! ;) Ich bin das Original! :D
Hast du meine PM nicht bekommen?

Ich hätte das Ganze über einen Webserver laufen gelassen, weil ich nur HTML und PHP wirklich kann und weil so mehrere Nutzer Zugriff auf eventuell frei gegebene Daten haben.
Grüße!

nico
uwe
Beiträge: 12
Registriert: 21.07.2004, 10:26
Wohnort: Nähe Hannover

Beitrag von uwe »

@Axel

der Gast war ich. Da ich die Probleme mit der Eichung der Sensoren und deren Preis kenne, hatte ich ja geschrieben, das es so keinen Zweck hat.

Wenns sowas preiswert und praktikabel gäbe, ist der Anschluß an PC oder Schlepptop wirklich das kleinste Problem, ob nun über seriell, Bus oder Funk. Und Auswertung der Daten, ganz primiv über EXCEL, stellt dann auch keine Hürde mehr da. Der Schritt zur Steuerung ist dann nicht mehr weit. Da gäbs ja auch noch z.B. C-Control u.ä..

Aber wie gesagt nicht mit den heutigen Sensoren, deren Preisen und der Kalibrierung

uwe
Antworten