Stabilisator im Intexpool?

Wasserprobleme, Wasserchemie, Wasserpflegemittel, Desinfektion mit Chlor oder Brom, alternative Desinfektion z.B. mit Sauerstoffpräparaten etc.

Moderator: Amateur

Antworten
schluppsi
Beiträge: 3
Registriert: 03.07.2006, 21:27

Stabilisator im Intexpool?

Beitrag von schluppsi »

Hallo,

wir haben uns einen Intexpool von ALDI zugelegt und dazu das Kombi-Wasserpflegeset von Cranpool gekauft.
Wir gaben Stabilisator nach EInrühren in lauwarmes Wasser in das Schwimmbadwasser und nicht in den Skimmer (laut Beschreibung auf dem Beipackzettel). Leider hat sich der Stabiliisator aber nicht komplett aufgelöst, sondern das Granulat liegt jetzt auf dem Poolboden.

Unsere Fragen sind nun, wie lange es dauert, bis das Granulat aufgelöst ist?

Danke

Schluppsi
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo schluppsi,

wozu soll der stabilisator dienen ( zweck )?
er wird sich schon auflösen .... irgendwann ( das kann dir niemand beantworten ).

mit freundlichen grüßen
Axel
schluppsi
Beiträge: 3
Registriert: 03.07.2006, 21:27

Beitrag von schluppsi »

Hallo Axel,

wir haben uns als absolute Nichtauskenner an die Beschreibung des Kombipflegesets von Cranpool gehalten und sollten demnach diese Körnchen dort hineingeben...

Dazu soll der Stabilisator dienen:
"Mit Chlorstabilisat wird freies, anorganisches Chlor gegen schnellen Abbau durch UV-Strahlen und hohe Wassertemperaturen geschützt.
Hierbei wird ein Teil des Chlores an Cyanursäure gebunden,
mit Verbrauch des freien Chlores im Beckenwasser wird nach und nach Chlor aus dieser Chlor-Cyanursäureverbindung als frei verfügbares Chlor zur Desinfektion abgegeben."

Aber es ist doch Mist, wenn diese Körnchen nun im Pool auf dem Boden liegen.... kann man da jetzt noch bedenkenlos reingehen?
Es sit sicher nicht so super, wenn man da drauf sitzt oder liegt und es mit der Haut in Berührung kommt....
Das ärgert mich jetzt total...

Grüße
Schluppsi
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

Hallo Schluppsi,

perfekte Empfehlung für die Vorgehensweise: Zuerst eine Grund-Stabilsierung mit Cyanursäure herstellen, dann Desinfektion mit anorganischem Chlor = Calciumhypochlorit!

Die Cyanursäure löst sich am Besten durch Zugabe in den Skimmer auf, da sie von dort auf die Filteroberfläche gezogen wird wo ein zum Lösen guter Wasserfluß existiert (bei laufender Pumpe).
Ansonsten kann man das Produkt auch in einem Eimer Wasser lösen, aber nur unter ständigem Umrühren, ggf. zwischendurch dekantieren, neues Wasser auffüllen usw., das ist dann allerdings zeitaufwändig (schreckliche neue Rechtschreibung). Mit warmem Wasser wird der Lösevorgang beschleunigt.

Nun hast Du das Granulat auf dem Boden, wo aber kaum eine für das Auflösen nötige Wasserbewegung ist. Deshalb ist dort die Auflösezeit recht lang, ggf. mehrere Tage...

Vorschlag zur schnellen Lösung des Problems:
Das Granulat mit einem am Skimmer/Filter angeschlossenenen Bodensauger aufsaugen, so dass das Granulat auf die Filteroberfläche gespült wird, die Pumpe 1/2 bis 1 Tag lang laufen lassen (ohne vorherige Rückspülung), dann hat sich die Cyanursäure aufgelöst. Dann ggf. Rückspülung machen, falls nötig.

Im Anschluß daran dann aber unbedingt mit anorganischem Chlor desinfizieren und nicht mit den organischen Chlortabletten oder -Granulat. Sonst hast Du schnell zu viel Cyanursäure im Wasser, was dann neue Probleme bereitet!

Gruß Ulli K.
schluppsi
Beiträge: 3
Registriert: 03.07.2006, 21:27

Beitrag von schluppsi »

Hallo Ulli,

vielen Dank für Deine Hilfe!!!

Die Desinfektion mit Chlor habe ich auch gleich vorgenommen, allerdings mit dem Granulat, welches im Kombipflegeset war..
Hiermit hatte ich kein Problem, dieses Granulat hat sich aufgelöst, aber ob dies organisch oder anorgisch war...?
Aber das Pflegeset kann doch nicht so schlecht sein....schließlich war haben wir nach Anleitung für die Pflege nach der Erstbefüllung gehandelt....
Enthalten ist dann auch noch eine PH-Minus Dose (habe nichts reingekippt)..
Zusätzlich haben wir noch was gegen Algen gekauft, aber noch nichts ins Wasser gegeben, weil es bis auf die blöden Körner am Boden optisch und PH-technisch optimal ist...

Ich werde jetzt versuchen, dass Stabilisatorgranulat aufzusaugen..Sehr ärgerlich....

Ich danke Dir, jetzt bin ich wieder zuversichtlicher....

Schluppsi
Antworten