Wasser milchig weiss

Wasserprobleme, Wasserchemie, Wasserpflegemittel, Desinfektion mit Chlor oder Brom, alternative Desinfektion z.B. mit Sauerstoffpräparaten etc.

Moderator: Amateur

Antworten
macfan
Beiträge: 11
Registriert: 04.07.2006, 09:13

Wasser milchig weiss

Beitrag von macfan »

Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und auch ein neuer Poolbesitzer. Mit der Suche hab ich leider nichts gefunden. Wir haben einen Itex Pool mit 14000 Liter Wasser (Leitungswasser). Am Anfang war das Wasser kristallklar. Da wir nur ph minus hatten und kein ph plus, haben wir zuerst das Chlor eingestellt. Das Wasser war noch immer glasklar. Nach ein paar Tagen ist dann das Paket mit der Post gekommen und wir waren ziemlich weit unter dem ph-Wert. Wir haben dann ca. 1 kg ph plus (das haben wir ausgerechnet), damit wir auf 7 kommen, reingekippt. Nach ca. 1 Stunde gemessen - der Wert war in Ordnung, nur war das Wasser weiss milchig. Der Pool ist ca. 1 m tief und wir sehen den Grund nicht mehr. Der Chlorwert ist auch in Ordnung. Haben Flockungsmittel versucht. Der Erfolg, der Kartuschenfilter verstopft. Das Wasser ist noch immer trüb.
Was haben wir falsch gemacht? Wie bekommen wir das Wasser wieder sauber. Der Boden wird regelmässig gesaugt. Auch kommt regelmässig frisches Wasser rein.
macfan
Beiträge: 11
Registriert: 04.07.2006, 09:13

Beitrag von macfan »

niemand eine idee?
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo macfan,

manche leute müssen arbeiten um dann in ihrer freizeit hier zu schreiben .....

tja da hilft wohl nur filtern, filtern, fltern ...
du hast ph - heber reingetan ?
die messzeit von einer stunde ist zu kurz ... es ist nicht alles vermischt ....
nach 24 bzw 48 h messen bringt ein anderes ergebnis.

mit freundlichen grüßen
Axel
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

Hallo,

ich tippe auf eine ganze Reihe von Fehlern...

1.) Messfehler niedriger pH-Wert: womit hast Du gemessen (mit Teststreifen?) und wann wieviel?

2.) Zuviel pH-Heber auf einmal reingekippt: chemisches Wasseergleichgewicht zerstört? (siehe Langelier-Index)
Was steht bei Deinem pH-Heber als chemische Bezeichnung im Kleingedruckten auf dem Etikett?

3.) Flockmitteleinsatz beim Kartuschenfilter: verstopft diesen.


Mein Tipp:

a.) Falls nicht vorhanden, einen Pooltester mit Reagenztabletten zur Messung von Chlor und pH kaufen, ggf. pH-Wert neu einstellen (senken), ideal: 7,0 bis 7,4, keinesfalls darüber!

b.) Kartusche sehr gut ausspülen, aber sie wird wieder durch das Flockmittel verstopfen, also ggf. Wasser wechseln!

c.) Wenn Du das Wasser nicht wechseln willst, nimm diesen Fall ggf. zum Anlaß, Dir eine Sandfilteranlage anzuschaffen, in der Hoffnung, dass dieser Dein Problem löst.

Gruß Ulli K.
macfan
Beiträge: 11
Registriert: 04.07.2006, 09:13

Beitrag von macfan »

hab mit teststreifen gemessen. einen tag später war lt. diesem teststreifen auch alles in ordnung.

pH PlusGranulat von propol steht auf dem 5 kg eimer.

ich weiss jetzt nicht genau, welche werte drauf stehen aber lt. der farbe am teststreifen bin ich überall so in der mitte.
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

Sorry, aber "Überall in der Mitte" sagt gar nichts.

Chemische Bezeichnung?

Nur wenn Du auf unsere Fragen antwortest, können wir adäquate Lösungsvorschläge für Deine Probleme machen....
macfan
Beiträge: 11
Registriert: 04.07.2006, 09:13

Beitrag von macfan »

naja, beim chlortestreifen gibts hellgrün, mittel und dunkelgrün und ich bin in de mitte. also wie es sein soll. und ph zeigt 7 genau an.

und zum ph plus granulat kann ich nicht viel sagen. es steht nur das hier drauf:
PH PLUS Granulat 5 kg zu Anhebung des pH Wertes. Die richtige Einstellung des pH-Wertes des Wassers im Becken ist notwendige Voraussetzung für das einwandfreie Wirken der meisten Präparate der Produktreihe PROPOOL, wie auch für angenehme Badebedingungen. Das Wasser im Becken soll einen pH-Wert im Bereich von 6,8-7,6 haben, was mit einem geeigneten Tester festgestellt werden kann. Ein pH-Wert über 7,6 verursacht im Wasser mineralische Trübungen, kann zum Verstopfen der Filterung führen, verringert die Desinfektionswirkung, führt zu Augen- und Hautreizungen. Ein pH-Wert unter 6,8 verursacht Korrosionsschäden an Metall und Beton, Farbausbleichungen, Augen- und Hautreizungen.

Falls der pH-Wert höher als 7,6 ist, verwendet man zum Absenken das Produkt pH-Minus. Bei der Zugabe von 80 g pH-Minus auf 10 m3 Beckenwasser sinkt der pH-Wert um etwa 0,1. Die abgemessene Menge des Präparates in einem Kunststoffgefäß auflösen und über der tiefsten Stelle des Beckens bei laufender Umwälzung zugeben. Nach vollständiger Durchmischung des Wassers im Becken erneut den pH-Wert messen und je nach Ergebnis den Vorgang wiederholen.

Chlor Granulat in der Menge von 40-80 g auf 10 m3 langsam in den Skimmer oder den Ausgleichbehälter so geben, dass das Granulat kontinuierlich vom Zirkulationssystem aufgenommen wird. Die abgemessene Dosis des Granulates kann auch in einem geeigneten Gefäß aufgelöst und die entstandene Lösung langsam in den Skimmer bei eingeschalteter Wasserzirkulation gegossen werden. Der Inhalt des Beckens muss vollständig durchmischt werden, falls die mit dem Testgerät festgestellte Konzentration des Aktivchlores geringer als 0,3 mg/l ist, eine weitere Dosis dieses Produktes zusetzen. Nach der Behandlung des Wassers mit Chlor Granulat für die langfristige Aufbereitung des Beckenwassers die Produkte Chlor Langzeittabs oder Kombi Tabs entsprechend den Gebrauchsanweisungen für diese Produkte verwenden.
Antworten