Indoorpool

Beckenkörper, Bauweise, Abdichtung (Folie Polyester etc.), Fliesen, Beton-Sanierung, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
visus
Beiträge: 3
Registriert: 08.07.2006, 22:52
Kontaktdaten:

Indoorpool

Beitrag von visus »

Hi!

Ich plane in meinem neuen Haus einen Pool zu bauen. Da es ein altes Fachwerkhaus ist (ca. 18. Jahrhundert) besitzt es keinen Keller und was sich unter dem Boden befindet ist fraglich und ich will auch nicht in den Boden. Deswegen suche ich nach einer Moeglichkeit einen Pool oberhalb des Bodens (die dafuer angedachte Poolflaeche ist ca. 9*4m gross) zu bauen. Dabei ergaben sich mir einige Fragen:

- Ist es ueberhaupt realisierbar?
- Wie breit muesste eine Randmauer sein um den Druck des Wassers auszuhalten? (bei ca. 1,20m Wassertiefe)
- Was fuer Filteranlagen werden dafuer benoetigt? / Welche sind dafuer am besten geeignet?
- Wie kann man das Wasser am besten ablaufen lassen? (Halten normale Rohre dem Druck des ablaufenden Wassers stand?)
...

visus
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3847
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo visus,

was für einen wasserablauf menst du ?
filteranlage ... ausreichend wäre eine 500 mm kunststoffkessel mit einer badu 90/11.
die wanddicke bei 9 m länge solltest du berechnen lassen ... dafür gibts statiker ....

ansonsten findest du einige tips auf meiner HP.../ tips zum bauen

mit freundlichen grüßen
Axel
visus
Beiträge: 3
Registriert: 08.07.2006, 22:52
Kontaktdaten:

Beitrag von visus »

Statiker bzw. Architekten zu beauftragen ist doch ziemlich teuer, deswegen hoffe ich, dass mir evtl. jemand eine Wanddicke raten kann, die auf jeden Fall haelt.

Ich habe mal ein Bild von dem Teil des Raumes hochgeladen, wo der Pool stehen soll. Sieht sehr schlimm aus, aber das ist nicht das Problem. Die Flaeche erstreckt sich von der Wand, bis zur Saeule und noch einmal die gleiche Laenge in selber Richtung (also ca. 9m) von der Saeule bis zur Wand sind es ca. 4m.
Hier das Bild:
http://visus.homelinux.net/CIMG4472.JPG

@Axel:
Auf deiner Webseite beschreibst du nur den Bau von versenkten Pools (soweit ich das gesehn habe), aber nicht versenkte Pools beduerfen doch sicher zusaetzlichen Massnahmen, oder?

visus
Amateur
Beiträge: 333
Registriert: 02.07.2004, 10:14

Beitrag von Amateur »

Hallo Visus,

mein Indoor-Pool steht frei in einem Kellerraum und ragt dann durch die Decke in die Schwimmhalle darüber. Das Becken ist mit 20 cm Wandstärke aus armierten Beton gegossen. Hält dem Wasserdruck seit 30 Jahren stand. Und wenn die Trottel die Wände damals in einem Stück und nicht abschnittsweise :evil: betoniert hätten wäre es auch 100% wasserdicht geworden. So war eben wg. Sickerwasser eine Innenabdichtung fällig.

viel Erfolg,
Andreas
Amateur
Beiträge: 333
Registriert: 02.07.2004, 10:14

Beitrag von Amateur »

P.S.

aus was sind denn die Raumwände? Sieht auf dem Foto aus wie Sichtbeton. Kümmere dich rechtzeitig um Dämmung und Luftaufbereitung. Das Thema Luftfeuchtigkeit/Taupunkt ist bei Indoorpools enorm wichtig.
visus
Beiträge: 3
Registriert: 08.07.2006, 22:52
Kontaktdaten:

Beitrag von visus »

Ja die Waende sind Beton. Sind im Gegensatz zu dem Haus auch relativ jung.
Ich werde die bestehenden Waende nicht als Poolwaende nutzen. Ich brauch ja noch eine Ablage fuer Bier, wenn ich im Pool liege. ;-)

Ich bin fuer weitere Tipps offen und werde euch auf dem Laufenden halten!

visus
Antworten