Welche Art von Pool empfehlenswert?

Beratung, Planung, Projektierung, Bauablauf, Kosten, etc.

Moderator: Amateur

Hochstaedter
Beiträge: 189
Registriert: 18.10.2006, 13:19

Welche Art von Pool empfehlenswert?

Beitrag von Hochstaedter »

Guten Tag erstmal :D

Ich bin seit längere Zeit am überlegen mir einen Pool im Garten zu bauen.
Es sollte auf jeden Fall einer sein der im Boden komplett versenkt ist, also was gescheites.

Habe schon etwas hier rumgeguckt aber noch nichts passendes gefunden, ausser den beiden Seiten und die auf den Seiten verlinkten anderen Internetpräsenzen.

Der Pool den ich mir vorstelle sollte so ca. 6x3,5x1,70m gross sein.
Gebaut sollte alles in Eigenregie werden.
Am einfachsten wäre es sicherlich einen Komplett-pool zu wählen, so einen den man einfach nur vergräbt. Also Stahlwanne mit Folie innen.
Die gibt es aber nur in ovalen oder runden formen, nicht in eckigen nehme ich mal stark an. Ob eckig oder oval hab ich mich noch nicht entschieden.
Wo gibts die, was kosten die? Welcher Hersteller ist kompetent und günstig? Modelle die ich gesehen habe haben meistens nur eine Tiefe von 120cm, was mir aber deutlich zu flach ist. Gibt es die auch tiefer oder is das dann eine überteuerte Sonderanfertigung.

Wie sieht das mit gemauerten Pools aus, was kostet sowas, wie dick sollte die dafür verwendete Folie sein?

Kann es zu Ärger mit dem Bauamt kommen, bsp. Grenzbebauung?

Welche Mauersteine sollte man wählen?

Was kosten Unterwasserlampen, sinnvoll wären in meinem Falls sicher 4 Stück, 2 auf jeder Seite? Wie werden da die Birnen gewechselt wenn mal eine durchfliegt?

Ist dieser Ringanker zwingend erforderlich?

Wo sollte man am besten die Anschlüsse vom Filter einbauen? Auf dem Boden oder an den Seitenwänden?

Vielen Dank schonmal, mir kommen bestimmt noch ein paar Fragen.

Gruss
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo,

na ja nochmals suchen ....z.b. meine HP.

es kommt auf deine premissen an, was du möchtest....
ob gemauert und mit gfk beschichtet oder mit folie ( 1,5 mm ) oder nur mit 0,6 / 0,8 mm folie alles kein problem.
du solltest dir auch im klaren sein, ads dir niemand was schenkt ... wir wollen alle leben.... und das wird immer teurer ... schneller teuer wie die preisanpassung bei den meisten schwimmbadbauern.
bei grenzbebauung bekommst du nur ärger mit deinen nachbarn.... und den verkehrssicherungsesetz.
die frage nach den mauersteinen .. kommt auch auf dein becken an....
UWS 4 stueck sin zu viel .. 2 reichen.
skimmer und e-duesen gehören in die wände ... es gibt auch andere variationen ... ueberlaufrinne ....

mit freundlichen gruessen
Axel
Hochstaedter
Beiträge: 189
Registriert: 18.10.2006, 13:19

Beitrag von Hochstaedter »

Geb mir doch mal den Link zu deiner Page, dann werde ich sie mal besuchen.

Ich wollte von der Grenze zum Nachbarn etwa 1,5m wegbleiben. Kann der mir mein Vorhaben irgendwie verbieten? Wenn er´s kann wird er´s machen ;)
3m Mindestabstand sind das doch oder? Wenn ich eine andere Stelle wählen würde die vom Nachbarn weit genug weg ist würde der Pool ca 1m von der Grundstücksgrenze wegbleiben, hinter der Grenze ist erst ein Bürgersteig, dann ne Kleinstrasse, darf ich das auch nicht?
Uwe Kreitmayr
Beiträge: 915
Registriert: 16.03.2005, 11:53
Wohnort: Iserlohn

Beitrag von Uwe Kreitmayr »

Hallo Hochstaedter,

wo du was bauen darfst sagt dir deine Gemeinde. Diese Frage im Forum zu stellen, wäre mir zu riskant.

Schein mir, du hast dich noch nicht genügend informiert, 1,5m Pool gibt es doch reichlich zu kaufen.

Bei solchen Anfragen stelle ich immer die Gegenfrage, was darf es denn kosten :)

Wenn du bei Axels Antwort unten auf das www klickst, geht alles wie von selbst.

MfG
uwe
Hochstaedter
Beiträge: 189
Registriert: 18.10.2006, 13:19

Beitrag von Hochstaedter »

Joar habe auch mittlerweile 1,5m tiefe Pools entdeckt, sollten dann aber doch mind. 1,70m tief sein. Axel´s Seite werde ich mir nun mal zu Gemüte führen. Morgen oder so dann mal aufs Amt, vllt hat sich ja dann schon alles erledigt.
Vor einem Jahr wollte ich dort wo jetzt der Pool hinsoll eine Gartenhütte aufstellen. Das war nicht erlaubt. Hoffentlich ist es mit dem Pool nicht genau so. Danke schonmal :)
Uwe Kreitmayr
Beiträge: 915
Registriert: 16.03.2005, 11:53
Wohnort: Iserlohn

Beitrag von Uwe Kreitmayr »

Wenn ich das richtig gelesen habe, ist es mit dem Nachbar nicht so leicht.

Würde da mit dem Pool einen Sicherheitsabstand einplanen. So ca. eine Pinkelweite :?

MfG
uwe
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo,

also in berlin sind das 3 m ... und wenn dein schwimmbecken steht, das nochmals abreissen ich weiss nicht.

mit freundlichen gruessen#
Axel
Hochstaedter
Beiträge: 189
Registriert: 18.10.2006, 13:19

Beitrag von Hochstaedter »

Uwe Kreitmayr hat geschrieben:Wenn ich das richtig gelesen habe, ist es mit dem Nachbar nicht so leicht.

Würde da mit dem Pool einen Sicherheitsabstand einplanen. So ca. eine Pinkelweite :?

MfG
uwe
Zum Nachbarn, er ist der Teufel ;)
Mehr als 1,5 m Abstand zum Nachbarn geht net, dann wäre wiederum der Abstand zum unserem Haus zu gering.
Ginge dann nur vorne neben der Strasse, wenn ich das net darf hat sich das alles erledigt.
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo,

wieso, das schjwimmbecken könnte doch theoretisch am haus anschließen ....

bei dem nachbarn würde ich das sein lassen ..... das gibt ärger.

mit freundlichen grüßen
Axel
roger
Beiträge: 130
Registriert: 17.04.2006, 11:33
Wohnort: zuhause

Beitrag von roger »

Halli Hallo

Also bei uns in Spangenberg (Hessen) sind´s auch 3 meter...!!

Erzähl mal mehr von Deinem Nachbar..!Nachbarschaftsstreitereien find ich Tarumhaft...
Mfg Roger
Nein danke ich muß noch fahren....
Hochstaedter
Beiträge: 189
Registriert: 18.10.2006, 13:19

Beitrag von Hochstaedter »

@Axel, nee geht leider nicht.
@roger, nur eine Kleine Geschichte sonst reg ich mich nur wieder auf ;)
Einmal hat er die Bullen gerufen weil ich mit nem Luftgewehr auf ne Bierdose in meinem Garten geschossen habe, benutzt habe ich Diabolos und mich so hingestellt das, sollte ich die Dose verfehlen, die Diabolos in einen Holzstoss einschlagen und nix anderes treffen oder das Grundstück verlassen. Die Schusslinie war in entgegengesetze Richtung zum Nachbargarten wo der liebe Herr Nachbar anscheinend lauerte. Er hat dann behauptet ich hätte auf ihn geschossen, was mir direkt 2 Bullen ins Haus gebracht hat.
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

na ja ... da gibts wohl noch das waffengesetz, welches auch die nutzung ( schießstand ) regelt. kenn mich da auch nicht so aus .... deshalb bleibt mein sportgewehr auch im schrank und setzt rost an.

mit freundlichen grüßen
Axel

ach ja .... bei solchem nachbarn würde ich kein schwimmbecken bauen. .... da kommt dann noch deine "verkehrssicherungspflicht" wo er dich ankacken kann usw......
Hochstaedter
Beiträge: 189
Registriert: 18.10.2006, 13:19

Beitrag von Hochstaedter »

Es war alles legal, die Herren von der Polizei konnten auch nichts machen. Ich hatte sie halt im Haus, was ärgerlich war, aber eine Straftat habe ich nicht begangen.

Mit der Verkehrssicherungspflicht gibt es nichts was er mir da anhängen könnte. Da hab ich schon geguckt :D
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3850
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

nette nachbarn hast du ....


Axel
Jörg 222
Beiträge: 32
Registriert: 25.10.2006, 12:02
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von Jörg 222 »

Hallo Hochstaedter,

mein Pool ist auch nur 1,2m von der Grenze weg. Unsere Bauvorschriften sagen das Becken unter 100m³ Genehmigungsfrei sind. Bei uns gibt es die 3m Grenze nicht für Pools, natürlich aber für m³ Umbauten Raum. Zäune, Sichtschutz und dergleichen dürfen nicht höher als 1,8m sein, wenn höher dann Genehmigung vom Nachbarn. Also beim Bauamt fragen ist bei Deinen Nachbarn pflicht.

Gruß
Antworten