Sandfilter Pumpe defekt

Beckeneinbauteile wie Düsen, Skimmer, Scheinwerfer, Überlaufrinnentechnik, Verrohrung, Filtertechnik, etc.

Moderatoren: Amateur, Axel Zdiarstek

Antworten
chianti
Beiträge: 14
Registriert: 09.08.2006, 12:46

Sandfilter Pumpe defekt

Beitrag von chianti »

Hallo zusammen,

von meiner 1 Jahr alten Sandfilteranlage ist schon die Pumpe defekt. (Sie brummt nur noch)

Sie hatte eine Leistung von 5 m3/h. Kann ich mir nun eine Pumpe kaufen die z.B. 8 m3/h und sie an den Sandfilter anschließen oder funktioniert dann der Filter nicht mehr?

Vielen Dank und Grüße

Gerd
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3847
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo gerd,

nimm mal einen schlitzschraubendreher und gehe damit in die welle des motors ( hinten zentrisch ) ... versuch mal zu drehen ... entweder lose, oder gleitringdichtung gequollen weil im winter wasser in der pumpe war.

Axel
chianti
Beiträge: 14
Registriert: 09.08.2006, 12:46

Beitrag von chianti »

Hallo Axel,

also die Pumpe lief bis vor einer Woche, seitdem brummt sie sehr oft, manchmal läuft sie noch. Ich habe noch Garantie drauf will sie zurückschicken, nur in der Zeit wo ich keine habe wollte ich mir eine Ersatzpumpe holen die aber auch ein wenig mehr Wasser umwältz. Deswegen meine Frage, kann ich an den bestehenden Filter eine 8 m3/h anschließen?

Danke und Gruß

Gerd
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

Hallo Chianti,

wie sollen wie Dir rchtig antworten, wenn Du keine Angaben übder den Filter machst, z. B. Art des Filters, Größe/Durchmesser usw....?

Gruß Ulli K.
chianti
Beiträge: 14
Registriert: 09.08.2006, 12:46

Beitrag von chianti »

Hallo,

also die Pumpe ist eine Sta-Rite Model 5 (400W) (soll 6 m3 bei 0,8bar Filtern) und der Filter hat einen Durchmesser von 30cm und eine Höhe von 40cm.

Danke und Grüße

Gerd
Axel Zdiarstek
Beiträge: 3847
Registriert: 16.02.2004, 19:31
Wohnort: D-14612 Falkensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Axel Zdiarstek »

hallo gerd,

8 m³/h sind zu viel für den kleinen kessel.

mit freundlichen grüßen
Axel
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

Hallo,

für den 30er Kessel sollte man eine Pumpe mit max. 3,5 m³/h einsetzen!
Bei höheren Mengen nimmt die Filterqualität zunehmend ab.

Ulli K.
chianti
Beiträge: 14
Registriert: 09.08.2006, 12:46

Beitrag von chianti »

Hallo,

heißt das, dass die Filteranlage/Pumpe schon von Anfang an den falschen Filter hatte?

Gibt es eine Faustformel wie groß der Filter sein muß?

Kann er auch zu groß sein?

Wie groß muß er denn sein bei einer 8 m3 ?

Vielen Dank

Gerd
melpool hilfe
Beiträge: 1195
Registriert: 30.09.2005, 21:39
Wohnort: 31559 Hohnhorst
Kontaktdaten:

Beitrag von melpool hilfe »

Hallo Gerd,

Du kannst es Dir für alle Pumpen-/Filtervarianten selbst ausrechnen:

Ideale Umwälzmenge = 40 - 50 m³/h/m²Filteroberfläche

Werte darunter: nicht genug Kraft für gute Rückspülung,

Werte darüber: Filterungsqualität nimmt ab, da ein Teil des Drecks durch den Sand hindurch gedrückt wird, anstatt von ihm zurückgehalten zu werden.

Gruß Ulli K.
Antworten